Hier läuft es sich besonders gut

Vor einiger Zeit haben wir Ihnen schöne Joggingstrecken durch den Prinzenpart, den Westpark, zum Ölper See und um den Südsee vorgestellt, nun ist es Zeit für ein Update. Wir haben fünf neue, mittelschwere Laufstrecken herausgesucht, die geübte Läufer problemlos verlängern können. Alle Strecken führen durch die Natur, manche auch durch Wohngebiete und die Innenstadt.

Ringgleis, 8 Kilometer

Anfang der Strecke entlang des historischen Ringgleises. Foto: Screenshot des Stadtplans www.braunschweig.de

Anfang der Strecke entlang des historischen Ringgleises. Foto: Screenshot des Stadtplans www.braunschweig.de

Das Ringgleis eignet sich hervorragend für kurze und lange Trainingseinheiten. Wir starten am Mehrgenerationenpark am Westbahnhof und folgen bis zur neu eingeweihten Okerbrücke im Norden der Stadt. Hier machen wir kehrt und laufen den gesamten Weg zurück. Wer keine Puste für die acht Kilometer lange Strecke hat, kann sie natürlich überall verkürzen. Und wer sich noch weiter auspowern will, kann das im Outdoor-Fitness-Studio im Westpark machen.

Übrigens: Der Masterplan Ringgleis 2011 sieht vor, die historische Streckenführung komplett für Fußgänger und Radfahrer zugänglich zu machen. Der nächste Bauabschnitt ist bis 2018 geplant. Alle aktuellen Entwicklungen finden Sie auf den Seiten der Stadt Braunschweig.

Dowesee und Schunteraue, 6,5 Kilometer

Kleine Runde vom Dowesee durch die Schunterauen. Foto: Screenshot des Stadtplans www.braunschweig.de

Kleine Runde vom Dowesee durch die Schunterauen. Foto: Screenshot des Stadtplans www.braunschweig.de

Bei einer Joggingrunde um den Dowesee im Schul- und Bürgergarten können Sie sich nicht nur körperlich betätigen, sondern auch etwas für den Geist tun und die verschiedenen Bäume, Sträucher und Pflanzen kennenlernen. Nach einer Runde um den See, geht es weiter in Richtung Norden zum Butterberg und von dort an die Schunter. Wir überqueren die Schunter über eine kleine Brücke und laufen ein Stück an dem kleinen Fluss entlang. Danach geht es rechts in den Schreberweg, durch die Siedlung über den Bienroder Weg bis zum Tostmannplatz und zurück in den Schulgarten.



Querumer Forst, 6 Kilometer

Strecke durch den Querumer Forst. Foto: Screenshot des Stadtplans www.braunschweig.de

Strecke durch den Querumer Forst. Foto: Screenshot des Stadtplans www.braunschweig.de

Nordöstlich in Braunschweig liegen Kralenriede und Querum, beides beliebte Wohngebiete für Familien. Wen es hierher verschlägt, dem sei der Querumer Forst als Läuferparadies empfohlen. Durch den Wald führen viele Wege, wir haben uns für die nebenan abgebildete Runde entschieden. Los geht es am Forstweg durch die Siedlung und am nördlichen Ende in den Wald. Hier können beliebig viele Runden und Wege gelaufen werden.



Von den Riddagshäuser Teichen in den Buchhorst, 6,5 Kilometer

Runde durch das Naturschutzgebiet Riddagshausen. Foto: Screenshot des Stadtplans www.braunschweig.de

Runde durch das Naturschutzgebiet Riddagshausen. Foto: Screenshot des Stadtplans www.braunschweig.de

Wir kommen nicht darum herum, wieder eine Strecke in Riddagshausen vorzustellen. Diesmal geht es allerdings nicht zum Kloster, sondern rund um die Teiche in den Buchhorst, Wir starten an der Ebertallee, umrunden den Kreuz- und Mittelteich und laufen entlang des Schapenerteichgrabens in das Landschaftsschutzgebiet herein. Auch hier gibt es wieder verschiedene Möglichkeiten für kleine und große Runden. Wir steuern auf die Bahnschienen zu, laufen eine kurze Zeit parallel und biegen dann in den Nehrkornweg ein, der uns zurück zur Ebertallee bringt.





Historische Wallanlagen zum Spielmannsteich, 8,5 Kilometer

Westliche Wallanlagen bis zum Spielmannsteich. Foto: Screenshot des Stadtplans www.braunschweig.de

Westliche Wallanlagen bis zum Spielmannsteich. Foto: Screenshot des Stadtplans www.braunschweig.de

Unser letzter Streckenvorschlag führt durch die westliche Innenstadt. Auf der historischen Wallanlage, den Wällen in der westlichen Innenstadt, geht es zum Kennelgebiet und in den Richmondpark um den Spielmannsteich.

Wir starten am Petritorwall, laufen durch den kleinen Park am Hohetorwall und über den Wilhelmitorwall bis zum Gieselerwall. Hier überqueren wir den Europaplatz in Richtung Bürgerpark, den wir durchqueren. Am Ende des Parks geht es geradeaus weiter auf dem Kennelweg, unter der imposanten Eisenbahnbrücke hindurch, am Kennelbad entlang und zum Spielmannsteich, den wir umrunden und die Strecke zurücklaufen. Auch hier können geübte Läufer die Strecke variieren und noch weiter um den Südsee laufen oder den Bürgerpark nicht nur längs sondern auch quer durchlaufen. Anfänger starten erst im Bürgerpark.

Wer nicht allein Joggen gehen möchte, kann sich verschiedenen Lauftreffs anschließen. In Braunschweig gibt es verschieden organisierte Treffs, von Lauftreffs im Verein wie der Lauftreff des MTVs bis zu privaten Treffs wie die Lauffreunde. Eine Google-Suche hilft bei der Auswahl.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

© Braunschweig Stadtmarketing GmbH (BSM)