Natur pur – im Herzen der Stadt

Wussten Sie, dass Fledermäuse im Theaterpark leben? Mitten im Zentrum Braunschweigs lassen sie sich nächstens von Baum zu Baum gleiten und überraschen so manchen Spaziergänger. Nicht nur für uns Menschen, auch für eine Vielzahl an Tier- und Pflanzenarten bietet die Löwenstadt nämlich ein zu Hause. Dass sich Stadt und Natur nicht ausschließen, sondern – ganz im Gegenteil – immer mehr Tiere und Pflanzen die Stadt erobern, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Nun lädt die Stadt Braunschweig in Kooperation mit verschiedenen Partnerinnen und Partner am 22. September das erste Mal zum „Langen Tag der StadtNatur“ ein. Natürlich habe ich schon neugierig das pralle Programmheft studiert und verrate Ihnen im Folgenden, was Sie an diesem Tag alles erleben können.

Foto: Stadt Braunschweig/Daniela Nielsen

Natur findet sich in der Löwenstadt überall – wie hier im Prinzenpark. Foto: Stadt Braunschweig/Daniela Nielsen

Wissensflut auf dem Schlossplatz

Für einen guten Start in den Veranstaltungstag werde ich zuerst dem Schlossplatz einen Besuch abstatten. Unter Pagodenzelten warten hier jede Menge Aktionsstände von verschiedensten Partnern darauf, meinen Wissenshorizont zu erweitern und mir meine unterschiedlichen Fragen zur städtischen Natur zu beantworten. So kann ich mich beispielsweise über Wildtiere im Stadtgebiet, die Reduzierung von Plastikabfall oder Sportangebote in der Natur informieren. Langweilig wird es mir hier auf jeden Fall nicht, da ich an vielen Ständen auch selber mitmachen darf. Ob mikroskopieren, experimentieren oder rätseln – hier kann jeder zum Naturforscher werden. Mein persönliches Highlight hat aber, wie immer natürlich, mit Tieren zu tun: Echte schottische Hochlandrinder live erleben und gleichzeitig etwas über Landschaftspflege lernen – das klingt aufregend!

Foto: Stadt Braunschweig/Daniela Nielsen

Auf dem Schlossplatz können echte Schottische Hochlandrinder bestaunt werden. Foto: Stadt Braunschweig/Daniela Nielsen

Ein pralles Bühnenprogramm

Neben den vielen spannenden Informationsständen wird es auf dem Schlossplatz auch eine Bühne geben, auf der ein abwechslungsreiches Tanz- und Musikprogramm für gute Laune sorgt. Da ich an diesem Tag so viel wie möglich erleben möchte, muss ich mich leider auf einige Programmpunkte beschränken, was bei der Auswahl nicht gerade einfach ist: Los geht es mit dem Bläserkorps der Jägerschaft Braunschweig. Schon seit über 50 Jahren begeistert die Gruppe mit ihren traditionellen Jagdhornklängen. Danach spielt „Conchi Muna“ eigens für diese Veranstaltung kreierte Pianoklänge und die Tänzerin Nerea Guedella führt ihre Performance „OTOÑO“ vor. Für Tanzstimmung sorgen am Nachmittag dann auch Pop, Rock- und Blues-Klassiker von der „Pauli Bänd“, die Braunschweiger Indie-Rockband „Stereo Start“ und Singer-Songwriter Timo Pankau, wonach „Shimmy con carne“ die Zuschauer auf eine Reise durch die letzten 30 Jahre der Musikgeschichte entführen wird. Zum krönenden Abschluss gibt es dann noch eine Portion derben Rock von der Skapunkband „Callin Tommy“, deren einzige Regel lautet: „Das muss Spaß machen!“

Do-it-yourself am Holzdome

Nachdem ich mich auf dem Schlossplatz nun bestens über unsere Stadtnatur informiert und das Tanzbein geschwungen habe, kann ich im „Holzdome“ richtig mit anpacken. „StadtNatur zum Selbermachen und Anfassen für Jung und Alt“ ist hier das Motto. Unter und neben dem hölzernen Kuppelbauwerk zeigt mir die Stadt Braunschweig zusammen mit einigen Kooperationspartnern und -partnerinnen der „mehr<weniger“-Klimaschutzkampagne, wie ich die Natur der Löwenstadt im täglichen Leben praktisch nutzen kann. Dafür erklären Transition-Town Braunschweig und die VHS Braunschweig, welche kostenlosen Leckereien es im Stadtgebiet zu finden gibt. Außerdem erfahre ich hier, welche Pflanzen und Blüten ich essen kann und wie Fermentierung funktioniert. Kreativität ist hier auch gefragt, zum Beispiel beim Herstellen von eigenen Blumentöpfen oder der Berechnung des Klimaschutzwertes meines Gartens. Für alle Hobby-Bastler gibt es zudem tolle Tipps zum Bau von Hochbeeten und Gartenmöbeln.

Foto: Stadt Braunschweig/Daniela Nielsen

Am Holzdome wird erklärt, wie man ein Hochbeet bauen kann. Foto: Stadt Braunschweig/Daniela Nielsen

Im Anschluss an meine körperliche Arbeit steht dann Entspannung bei der Fantasiereise #flashback oder ein Wissenstest beim StadtNatur-Quiz auf dem Programm. Vielleicht schaffe ich es ja den Gewinn, leckeren selbstgemachten Sirup, mit nach Hause zu bringen. Übrigens: Auf musikalische Untermalung muss ich auch am Holzdome nicht verzichten, denn der ganze Tag wird von der Soundanlage des Sonnensystems begleitet. Falls Sie mehr zum Sonnensystem wissen wollen, können Sie hier weiterlesen.

Spaß und Spannung in jedem Stadtteil

Auch außerhalb der Innenstadt finden am „Langen Tag der StadtNatur“ fast 30 Vorträge, Mitmachaktionen und Führungen statt. Auf dem kleinen Stadtplan im Programmheft verschaffe ich mir deshalb erst einmal einen groben Überblick und stelle begeistert fest: Die verschiedenen Veranstaltungsangebote erstrecken sich über das gesamte Stadtgebiet – in fast jedem Stadtteil gibt es etwas Anderes zu erleben. Ob die Erkundung der Rieselfelder in Steinhof, ein Spaziergang entlang des Lehrpfads Mascherode oder die Führung durch den Schul- und Bürgergarten Dowesee – jetzt habe ich die Qual der Wahl. Neben tierischen Begegnungen, zum Beispiel bei der Fledermausexkursion durch den Theaterpark oder einem Besuch in die Welt der Bienen, gibt es aber auch sportliche Angebote in der StadtNatur: eine Runde Schnuppersegeln, Balancieren im Baumcircus, eine Okertour mit dem Kanu oder eine Entdeckungsreise auf dem Fahrrad, stehen auf dem Programm …

Foto: Stadt Braunschweig/Daniela Nielsen

In Steinhof können die Rieselfelder besichtigt werden. Foto: Stadt Braunschweig/Daniela Nielsen

Damit ich als Besucherin auch alle Schauplätze gut erreichen kann, bietet die Braunschweiger Verkehrs-AG Sonderfahrten, zum Beispiel zu den Führungen an den Rieselfeldern an. Mit dem Coupon im Programmheft sind an diesem Tag außerdem vom 9:00 bis 19:00 Uhr alle Fahrten mit Bus und Bahn kostenlos.

Klingt das nicht nach einem spannenden Tag? Seien Sie neugierig und starten Sie am „Langen Tag der StadtNatur“ Ihr eigenes kleines Abenteuer durch das grüne Braunschweig! Es warten noch viele weitere tolle Angebote und Aktionen auf Sie! Eine komplette Übersicht finden Sie hier.

Informationen

Langer Tag Der StadtNatur
22. September 2018
Schlossplatz und 23 weitere Orte
Programmheft

Titelbild: Grün, grüner, Braunschweig! Foto: Stadt Braunschweig/Daniela Nielsen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

© Braunschweig Stadtmarketing GmbH (BSM)