Suchbegriff eingeben:

Geschichten aus der Löwenstadt

Die Sonne lacht und die Luft ist angenehm warm – für mich genau die richtige Zeit, um es mir mit einem guten Buch in der Hand auf einer Bank im Park oder dem heimischen Balkon gemütlich zu machen. Es gibt nichts, was mich die Realität für ein paar Stunden besser vergessen lässt, als eine fesselnde Geschichte. Ein gutes Buch entführt mich an die entlegensten Orte und lässt mich von wilden Abenteuern träumen.

Haben Sie schon einmal eine Geschichte gelesen, die in der eigenen Heimatstadt spielt? Die Straßen zu kennen, durch die der Protagonist streift, kann auch seinen Reiz haben und ermöglicht eine noch bessere Vorstellungskraft. Aus diesem Grund möchte ich Ihnen acht Buchtitel vorstellen, deren Handlung sich um die oder in der Löwenstadt dreht.

Eckhard Schimpf: Schimpfs Streifzüge

Schon seit meiner Kindheit begleiten mich die Geschichten und Berichte des Journalisten Eckhard Schimpf. Als begeisterter Geschichtsfan habe ich seine intensiven Erzählungen über seine Erlebnisse in der Löwenstadt – von der Kindheit, über den Krieg und die Nachkriegszeit bis heute – immer wissbegierig aufgesogen. In „Schimpfs Streifzügen“ werden die vielleicht besten Erzählungen von ihm nun in zwölf Kapiteln zusammengetragen und nehmen mich mit auf eine Reise durch sein Braunschweig, aber auch in die weite Welt, wo er trotzdem immer wieder etwas aus der Heimat entdeckt. Dieses Buch hat mich nachträglich beeindruckt, ich kann es deshalb nur wärmstens empfehlen.

ISBN: 978-3837518306

Dirk Rühmann: Jenseits der Asse / Katrin Rohde: Löwengrab

Für Liebhaber von Kriminalromanen habe ich gleich zwei packende Erzählungen, die mir sehr gefallen haben. Zum einen wäre da der Braunschweig Krimi „Jenseits der Asse“, der mit einem unglücklichen Leichenfund einer Atomgegnerin beginnt und sich zu einem spannenden Fall mit ungeahntem Ausmaß entwickelt. Gleichermaßen fesselnd ist auch „Löwengrab“, eine packende Kriminalgeschichte über einen toten Weinhändler, in welcher die zwei Braunschweiger Kommissare Lars Henkel und Henrike Noske während ihren Ermittlungen nicht nur auf ein düsteres Familiengeheimnis, sondern auch auf ein gefährliches kriminelles Netzwerk stoßen. Spannung ist hier garantiert!

ISBN: 978-3898416962

ISBN: 978-3749410712

Christopher Schulze: Dunkle Geschichten aus Braunschweig

Für Fans von noch mehr Gänsehaut wird es mit den dunklen Geschichten, die Christopher Schulze aus der Löwenstadt zu berichten hat, herrlich gruselig. In seinem Buch erzählt er von den düstersten Vorkommnissen, die in der Vergangenheit und Gegenwart in Braunschweig passiert sind. Sie handeln von der grausamen Pest, der brutalen Kriegszeit oder den schaurigen Folterkammern im wohl bekannten Rathaus. Nach dem Lesen jagt mir noch so manches Mal ein kleiner Schauder über den Rücken, wenn ich an den Orten aus dem Buch vorbeilaufe.

ISBN: 978-3831328819   

Nele Sicker, Laura Kier & Stephanie Lammers: Okernebel

Wenn es ein Genre gibt, das ich selten lese, dann ist es Fantasy. Oftmals sind die Geschichten für meinen Geschmack einfach viel zu unrealistisch und ich kann mich nur schwer in die Protagonisten hineinversetzen. Anders geht es mir da mit den Erzählungen in Okernebel. „Was lauert in den Tiefen des Heidbergsees und wieso gibt es keine Biber im Braunschweiger Zoo?“ Diesen und weiteren skurrilen Fragen gehen neun lokale Autoren nach und spinnen fesselnde Erzählungen, die von heiter bis schaurig reichen. Egal ob Geister im Magniviertel oder Hexen im botanischen Garten – eine fesselnde Flucht aus der Realität ist garantiert.    

ISBN 978-3746089201

Axel Klingenberg: Döner mit Braunkohl und Bier

Ich muss zugeben, ich habe „Döner mit Braunkohl und Bier“ des Braunschweiger Autoren Axel Klingenberg noch nicht selbst gelesen, aber das Buch steht nach den vielen Empfehlungen aus meinem Bekanntenkreis auf meiner Leseliste ganz weit oben. Seine Erzählungen über die Löwenstadt sind ironisch, frech und amüsant – einfach mal erfrischend anders und sollen mir als Leserin nicht nur die Geschichte meiner Heimatstadt, sondern auch die Eigenarten der Braunschweigerinnen und Braunschweiger näherbringen. Wie der Buchdeckel schon verrät: „Am Ende haben sie alles, was sie brauchen: die Eintracht, den Karneval und ein Schloss zum Shoppen.“ Ich bin schon sehr gespannt auf das Leseerlebnis und freue mich auf das ein oder andere Schmunzeln.

ISBN: 978-3945715659

Jürgen Schanz: Braunschweig wimmelt

Kennen Sie die bunten Wimmelbilderbücher, in denen es für große und kleine Detektive immer jede Menge spannende Dinge zu entdecken gibt? Der Löwenstadt wurde vor einigen Jahren ein eigenes Wimmelbuch gewidmet, das neun liebevoll gezeichnete Bilder der Stadt zeigt. Gleich 381 echte Braunschweigerinnen verstecken sich in den Zeichnungen und warten nur darauf, von den Leserinnen und Lesern gefunden zu werden. Passend zum Buch gibt es noch eine tolle App, die mit lustigem und informativen Inhalt lockt. Ein Lesespaß für die ganze Familie!

ISBN: 978-3872730350

Monika Herbst: Glücksorte in und um Braunschweig

Eigentlich dachte ich ja immer, dass ich meine Heimatstadt wie meine Westentasche in und auswendig kenne – doch ich wurde mal wieder eines Besseren belehrt. Dank der Autorin Monika Herbst, die für ihre Leserinnen und Leser 80 Glücksorte in und um Braunschweig gesammelt hat. Von Seglern auf dem Südsee bis hin zum Tapaskurs gibt es allerhand Geheimtipps zu entdecken – selbst Einheimische können hier noch überrascht werden! Und auch als Geschenk für Freunde und Familie, die demnächst die Löwenstadt besuchen möchten, ist das Buch eine tolle Idee.

ISBN: 978-3770021482

Alle Bücher sind natürlich in den Braunschweiger Buchhandlung erhältlich. Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen beim Lesen!

Keine Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *. Bitte beachten Sie unsere Netiquette und unsere Datenschutzerklärung.