Suchbegriff eingeben:

Kulturparcours durch die Stadt

Wie die Zeit vergeht! Zwei Jahre ist es schon her, als ich mich mit Freunden durch die Stadt habe treiben lassen, hier bei einem Konzert zugehört, dort ein Theaterstück angeschaut, an einem wieder anderen Ort eine Kunstausstellung bewundert und wie so viele vergeblich darauf gewartet habe, Eintritt zur legendären GrooveTop-Party auf dem obersten Deck des Karstadtparkhauses zu erhalten. Schön war die Kulturnacht 2017, deshalb freue ich mich umso mehr, dass die nächste Ausgabe schon am Samstag, 22. Juni 2019, stattfindet.

Und auch dieses Mal bereite ich mich vor: Alle 321 Programmpunkte an den 107 verschiedenen Orten in der Stadt kann schließlich niemand schaffen. Deshalb folgt hier, wie immer sehr subjektiv, mein persönliches Kulturnacht-Programm.

14:00 Uhr: Deerwood auf der Live-for-free-Bühne, Museumpark

Schon vor der offiziellen Eröffnung geht es los: Im Museumpark findet das Live-for-free-Festival  statt, regionale Bands rocken hier die zwei Bühnen. Den Anfang machen Deerwood aus Braunschweig. Das Duo kenne ich schon seit längerem, trotzdem oder gerade deshalb höre ich mir immer wieder gerne ihre Mischung aus Folk, Polka und rockigen Balladen an.

ab 16:00 Uhr: Live Escape Game, Domplatz

Die Gründer von Hidden in Braunschweig expandieren. Neben den Escape Rooms am Bruchtorwall und in der Sophienstraße gibt es seit einiger Zeit auch eine überdimensionierte, mobile Rätselkiste, die auf Tour gehen kann. Bei der Kulturnacht steht sie auf dem Domplatz, von 16:00 bis 24:00 Uhr können hier Rätselwillige in zwei Teams gegeneinander antreten.

18:00 Uhr: Amelie Gruner und Götz von Ooyen, Bartholomäus-Kirche

Ich mag Stilbrüche. Deshalb ist mir die Lesung von Schauspieler Götz von Ooyen in der Bartholomäus-Kirche aufgefallen. Der Schauspieler liest erotische Novellen der italienischen Renaissance, derb, deftig und anmutig. Begleitet wird er dabei von Amelie Gruner auf dem Cembalo.

ab 18:00 Uhr: Städtepartner-Programm, Staatstheater Kleines Haus

Im Kleinen Haus wird es international: Aus jeder Partnerstadt ist eine Gruppe Künstlerinnen und Künstler angereist. Sie geben Einblick in die jeweilige Kulturszene in Bath, Kasan, Omaha, Zhuhai, Nîmes, Sousse, Kiryat Tivaon, Bandung und Magdeburg. Als großen Höhepunkt zum Schluss treten um 23:25 Uhr alle Gruppen gemeinsam in einem Flashmob auf.

ab 19:00 Uhr: Kulturelle Tiefe, Bohlweg-Tunnel

Dieses Jahr will ich mir die GrooveTop-Party auf keinen Fall entgehen lassen. Zwar fehlt der spektakuläre Blick vom Karstadtparkhaus, aber die neue Location ist nicht weniger spannend: Es geht runter in die Tiefe, in den Bohlweg-Tunnel (für die Älteren unter uns: Horten-Tunnel). Groovetop goes Underground ist das Motto, das DJ-Kollektiv BoomZound wird an den Plattentellern stehen und die Besucherinnen und Besucher zum Tanzen bringen.

19:30 Uhr: Freies Tanzen, Platz am Ritterbrunnen

Richtig in Schwung komme ich beim Freien Tanzen auf dem Platz am Ritterbrunnen. Unter Anleitung von Turniertänzern der Braunschweiger Dance Company dürfen hier alle Besucherinnen und Besucher das Tanzbein schwingen.

20:00 Uhr: Marcel Pollex, Lissabon Bar

Lesungen mit Marcel Pollex sind amüsant, komisch und manchmal auch mit Fremdscham behaftet. Bei der Kulturnacht gibt er Passagen aus seinem Hörbuch „Wenn ihr nicht aufhört auf meinen Gefühlen rumzutrampeln, rufe ich die Polizei!“ zum Besten.

Zwischendurch: Ausstellung „Kultur findet Stadt“, Kanzlei am Löwenwall

Etwas Ruhe und viel Inspiration finde ich zwischendurch in der Ausstellung „Kultur findet Stadt“ der gleichnamigen Initiative. Ausgestellt wird ein breitgefächertes Repertoire bildender Kunst: Malerei, Grafik, Zeichnung, Skulptur und Papierschöpfung von Sabine Beck, Daria Beyer, hans Danzebrink, Nina Grigoriev, Marion Holste, Dagmar Senz und Ann-Kathrin Tansina.

21:30 Uhr: Sweety Glitter & the Sweethearts, Schlossplatz

Ein weiterer Höhepunkt ist das Konzert der Glamrock-Urgesteine Sweety Glitter. Die fünf Musiker aus Braunschweig werden das Touren nicht leid – zum Glück! So rocken sie die Bühne auf dem Schlossplatz mit der Energie einer Konfettikanone. Unbedingtes Muss für alle Rock´n´Roll-Fans.

Glam Rock aus Braunschweig: Sweety Glitter & The Sweethearts Foto: Sweety Glitter

Glam Rock aus Braunschweig: Sweety Glitter & The Sweethearts Foto: Sweety Glitter

22:00 Uhr: Hagelschaden, Kohlmarkt

Was gibt es besseres, als gemeinsam zu singen? Deshalb zieht es mich um 22:00 Uhr auf den Kohlmarkt. Beim Mitsingprogramm für alle werden Oldies, Evergreens und Ohrwürmer angestimmt. Und weil alle mitsingen, kann es gar nicht peinlich werden.

Den kompletten Zeitplan sowie das ausführliche Programmheft können Sie sich übrigens auf www.braunschweig.de/kulturnacht ansehen.

Keine Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *. Bitte beachten Sie unsere Netiquette und unsere Datenschutzerklärung.