Auf einen Kaffee by Netta

Wer in letzter Zeit einmal durch den malerischen Prinzenweg im Michaelisviertel spaziert ist, hat es bestimmt schon entdeckt: das by Netta. Ein charmantes, kleines Café mit Secondhandwaren, das durch hübsch dekorierte Fenster oder den Duft von frisch zubereiteten Leckereien lockt. Inhaberin Aneta Vogler hat das by Netta im November im ehemaligen Café Himmelhoch eröffnet. Bei einem frischen Latte Macchiato habe ich mit ihr über den Laden, ihr Leben und französische Marmelade geplaudert.

Eine Wohlfühloase für gestresste Städter

Schon beim Eintreten werde ich freundlich von Aneta Vogler begrüßt und sofort gefragt, ob sie mir ein Brötchen schmieren oder einen Kaffee kochen soll. An einem der hellen Fensterplätze hat sie bereits einen Tisch für mich eingedeckt. Ich schaue mich erst mal um, während sie mir einen Latte Macchiato zubereitet. Schon auf den ersten Blick fällt auf, dass sie ihren Laden mit viel Liebe gestaltet. Wenige Tische und Stühle im angesagten Vintage-Look, kleine verspielte Dekorationen und Regale voll schöner Dinge laden zum gemütlichen Stöbern und Verweilen ein. „Meine Gäste haben hier die Möglichkeit in intimer Atmosphäre ins Gespräch zu kommen, dem Alltagsstress zu entfliehen und einfach mal wieder zu genießen“, erklärt mir die Inhaberin, als wir uns setzen. „Ich bin mir sicher, wenn man Gutes gibt, dann wird man es auch zurückbekommen.“ Diese Einstellung gefällt mir. Ich finde, mehr Menschen sollten so denken.

Die gemütlichen Sitzgelegenheiten laden zum entspannen in intimer Atmosphäre ein.  Foto: BSM

Die gemütlichen Sitzgelegenheiten laden zum Entspannen in intimer Atmosphäre ein. Foto: BSM

Von Polen in die neue Heimat Braunschweig   

Die 43-Jährige erzählt, dass sie in Polen in einem kleinen Ort in der Nähe von Danzig aufwuchs. Bevor sie vor 15 Jahren der Liebe wegen nach Deutschland zog, arbeitete sie in der Kosmetikbranche. „Ich habe meinen Mann über eine Freundin kennengelernt. Zu dem Zeitpunkt studierte er gerade Medienwissenschaften an der Technischen Universität“, schwelgt Aneta Vogler in Erinnerungen. Auch wenn es durch die fremde Sprache zunächst nicht einfach war, ist sie fest in Braunschweig angekommen, glücklich verheiratet und stolze Mutter von drei Kindern. „Ich habe immer viele Menschen um mich gebraucht. Durch meine Kinder und die Arbeit habe ich hier schnell Freunde gefunden – dadurch fühle ich mich auch zu Hause“, berichtet sie mir freudestrahlend.

Vom Traum zum eigenen Laden

Inhaberin Aneta Vogler hat sich mit dem by Netta einen langjährigen Traum erfüllt. Foto: BSM

Inhaberin Aneta Vogler hat sich mit dem by Netta einen langjährigen Traum erfüllt. Foto: BSM

Trotz ihres erfüllten Lebens, blieb immer der Traum von etwas Eigenem, in dem sie sich selbst verwirklichen kann. Dann erzählte ihr eine Freundin von einem freien Ladengeschäft im Prinzenweg. Lachend beichtet Aneta Vogler mir: „Ich kannte die Ecke von Braunschweig und auch das Café Himmelhoch gar nicht.“ Trotzdem machte sie sich gleich am nächsten Tag auf den Weg um die Räume zu besichtigen: „Als ich vor dem Laden stand, hatte ich plötzlich Gänsehaut und Tränen in den Augen – da wusste ich: Das ist es! Ich hatte sofort ganz viele Ideen im Kopf.“

Schon am nächsten Tag war sie mit ihrem Mann wieder da: „Dieser Hauch von Vintage und französischem Flair mitten in Braunschweig hat mich einfach überzeugt. Mein Lebensmotto ist „Carpe Diem“ – das Leben ist einfach zu kurz, um zu zögern“, erzählt sie. Der Name „by Netta“ kommt übrigens von ihrem eigenen Spitznamen: „Auf der Arbeit nennen sie mich alle Netta“, lacht sie.

Selbst gemachte Leckereien und französische Marmelade

Während ich meinen Kaffee trinke, erzählt Aneta Vogler, dass sie schon immer gerne gekocht hat und sich vor allem auf Reisen inspirieren ließ: „Ich liebe es Gäste einzuladen. Zu sehen, ob es ihnen schmeckt – das macht mich glücklich. “ Anetas Speisekarte ist klein aber fein und steht unter dem Motto „Qualität statt Quantität“.

Jeden Tag gibt es neben verschiedensten Kaffeespezialitäten einen frischgebackenen Kuchen und Waffeln nach polnischem Geheimrezept. „Der Schokoladen- und der Käsekuchen sind besonders beliebt bei meinen Gästen“, berichtet sie. Beim Zubereiten sei ihr wichtig, immer frische Produkte zu benutzen, am liebsten aus dem Eigenanbau im Schrebergarten. Ihr Markenzeichen aber sind kleine Hörnchen nach Rezept ihrer Oma, die sie mit frischem Apfelmus füllt und mir sofort zum Probieren auf den Tisch stellt – sie schmecken himmlisch.

Wer vorher im by Netta reserviert, kann auch zum Frühstücken kommen. Für ihre leckere selbst gemachte Marmelade opfert Aneta Vogler sogar ihre Zeit im Sommerurlaub: „Die Marmelade habe ich in Frankreich aus frischen Früchten gekocht. Diesen Sommer will ich wieder viele Gläser aus dem Urlaub mitbringen!“ Auch die wechselnden Suppen, die mit frischem Baguette und einem eigens kreierten Aufstrich gereicht werden, bereitet sie selbst zu. Während unseres Gespräches klopft plötzlich ein älterer Herr an das Ladenfenster und bedankt sich für die köstliche Suppe vom Vortag.

Auf modischer Schatzsuche

Einem Modefan wie mir fällt natürlich sofort auf, dass in dem kleinen by Netta auch Kleidung, Taschen, Schuhe, Accessoires und sogar Bücher angeboten werden. Warum, erklärt mir die Inhaberin: „Ich möchte den Leuten zeigen, dass sie sich auch mit weniger Geld toll stylen können. Secondhand hat etwas von Schatzsuche und soll meine Kunden zum Nachdenken anregen.“ Wer wieder mehr Platz im Kleiderschrank braucht, kann sich im by Netta also melden und seine Kleidung abgeben, damit sich jemand Neues daran erfreuen kann. Aneta Vogler beschreibt mir, wie das funktioniert: „Zuerst schaue ich mir den Zustand und die Qualität der Ware an und sortiere aus. Die ausgewählten Stücke hängen dann für vier bis acht Wochen im Laden. Was nicht verkauft wird, geht an den Kunden zurück.“ Vom Abendkleid bis zur Jeans für jeden Geschmack etwas dabei.

Das Seconhand Angebot im by Netta ist riesig. Taschen, Schuhe, Kleider, Bücher - hier ist alles zu finden. Foto: BSM

Das Angebot an Secondhandwaren im by Netta ist riesig. Taschen, Schuhe, Kleider, Bücher – hier findet man alles, was das Herz begehrt. Foto: BSM

Große Zukunftspläne für das by Netta

Für die Zukunft ihres Ladens hat Aneta Vogler viele Ideen und Träume: “Der Laden hat mich gefunden und ist das schönste, was mir passieren konnte. Jetzt bin ich nicht mehr nur Mutti, sondern auch Geschäftsfrau – mal sehen, wohin mich das Leben noch führt.“ So möchte sie neben Workshops auch bald Frauenabende veranstalten, an denen sie ihre Liebe zur Kosmetik mit Tipps und Tricks weitergeben kann. „Ich freue mich darauf, bei wärmerem Wetter meinen Gästen auch Tische vor dem Laden anzubieten. Im Sommer wäre auch ein Flohmarkt mit Kunst und Waffeln ein schöner Gedanke“, überlegt die stolze Inhaberin laut.

Nach unserem herzlichen Gespräch und der kleinen Stärkung spaziere ich nach Hause und bin beeindruckt, mit wie viel Liebe und Herzblut Menschen in dieser Stadt ihre Träume verwirklichen. Ich freue mich schon darauf, die Gastfreundschaft von Aneta bald wieder genießen zu können. Bis dahin versuche ich es auch mal mit „Carpe Diem“.

Informationen:

by Netta – Kaffee Kuchen Kommission
Prinzenweg 5, 38100 Braunschweig
Telefon: 0176 57600628
E-Mail: mail@by-netta.de

Öffnungszeiten:
Di. & Do. 14:30 – 18:00 Uhr
Mi. & Fr. 9:30 – 18:00 Uhr
Sa. 9:30 – 16:00 Uhr

 

Titelbild: Im by Netta kann man bei Kaffee und Kuchen einen wunderschönen Ausblick auf das Michaelisviertel genießen und danach noch im Secondhand-Angebot stöbern. Foto: BSM

2 Kommentare zu “Auf einen Kaffee by Netta

  1. Manorainjan sagt:

    Die Bilder der Galerie laden nicht.

  2. Patrizia Bodeux Patrizia Bodeux sagt:

    Hallo Manorainjan, vielen Dank für deinen Hinweis. Wir haben das Problem behoben.
    Viele Grüße

Hinterlassen Sie einen Kommentar

© Braunschweig Stadtmarketing GmbH (BSM)