Suchbegriff eingeben:

To Do’s in 2021

Das neue Jahr ist erst wenige Tage alt und auch wenn für das kommende Jahr erst wenige Termine feststehen und ich meine Pläne für 2021 deswegen noch nicht in Stein meißeln kann, ist ein wenig Vorfreude auf jeden Fall erlaubt. Deshalb möchte ich Ihnen hiermit meine persönliche To-Do-Liste für 2021 vorstellen. Ob alle Veranstaltungen davon stattfinden werden? Das kann mir heute noch niemand beantworten. Aber das macht ja nichts, denn wie schon John Lennon meinte: „Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.“ Also lassen Sie uns fleißig das Jahr 2021 planen – die Löwenstadt wird so oder so tolle Erlebnisse für uns bereithalten.

Wandern im Januar

Die Feiertage sind vorbei, das Wetter irgendwie ungemütlich und der innere Schweinehund sagt: „Bleib am besten auf dem Sofa liegen“? Gerade dann gehe ich raus an die frische Luft. Ich liebe es, durch die kühle Winterluft zu spazieren und die Stille zu genießen, die sonst auf den beliebten Wanderwegen in der Löwenstadt nicht immer zu finden ist. Besonders im Januar sind die Tage noch so kurz, dass ich jede Minute Sonnenlicht ausnutzen möchte. Deshalb nehme ich mir vor, die schönen Wanderwege abzugehen, die meine Kollegin in diesem Beitrag zusammengestellt hat.

Wanderschuhe auf Schotterweg
Los geht’s! Foto: BSM

Kochen im Februar

Im letzten Jahr habe ich zu Weihnachten das erste Mal ein Menü gekocht, in dem jedes Rezept die Doppelte Segelschiffmumme enthielt. Und ich habe mich fast schon darüber geärgert, dass diese regionale Zutat erst jetzt Bestandteil meiner Küche geworden ist. Deshalb möchte ich im Februar noch mehr Gerichte mit dem leckeren Malzextrakt ausprobieren – zum Glück gibt es davon ja einige.

Mumme Menü Vorbereitung Gnocchi
Selbstgekocht schmeckt alles gleich besser. Foto: BSM

Nähen im März

Eigentlich ist die Handarbeitsmesse handmade ein fester Bestandteil meines Frühjahrs. Weil die Messe aber bereits jetzt auf 2022 verschoben wurde, werde ich mir meine Inspiration in diesem Jahr woanders suchen. Zum Glück gibt es in der Löwenstadt genügend Fachgeschäfte, in denen ich nicht nur die neuesten Stoffe für meine nächsten Nähprojekte finde, sondern vor allem eine kompetente Beratung bekomme. Oder wüssten Sie auf Anhieb, welche Paspel zu welchem Stoff passt oder was Sie beachten müssen, wenn Sie einen Endlosreißverschluss einnähen wollen?

Bei der ganzen Auswahl an schönen Stoffen bin ich immer froh über eine gute Beratung. Foto: BSM

Osterküken im April

Das Schlüpfen der Osterküken im Naturhistorischen Museum gehört für mich schon seit Jahren zum Osterfest in Braunschweig dazu und darf deshalb auf meiner To-Do-Liste auf keinen Fall fehlen. Im letzten Jahr konnten die Braunschweiger*innen per Livestream die süßen Küken beobachten – mal schauen, ob wir 2021 schon wieder vor Ort dabei sein dürfen.

Diese niedlichen Osterküken sind 2015 im Naturhistorischen Museum geschlüpft. Foto: BSM

Radfahren im Mai

Spätestens im Mai verleitet die Sonne zu ausgedehnten Radtouren durch Braunschweig und Umgebung. Für den Mai habe ich mir vorgenommen, auf dem Drahtesel sowohl meine Fitness als auch meine Ortskunde zu verbessern. Ausgestattet mit dem Fahrradstadtplan sollte das kein Problem sein.

Mit dem Fahrrad lassen sich die schönen Wege in der Löwenstadt gleich viel besser erkunden. Foto: BSM

Paddeln im Juni

Eine Kanutour auf der Oker fühlt sich immer wie ein kleines Stückchen Urlaub an. Deshalb freue ich mich schon mehrere Monate, bevor die Verleihstationen wieder öffnen, darauf, mit dem Boot über das Wasser zu gleiten und die schönen Parks und Villen vom Wasser aus zu bestaunen. Spätestens im Juni steht diese Aktivität auf meiner To-Do-Liste.

Ein blaues Paddelboot und ein rotes Kanu treffen auf der Oker aufeinander. Grünes Ufer.
Gegenverkehr auf der Oker: Bei gutem Wetter ist gefühlt ganz Braunschweig auf der Oker unterwegs. Foto: BSM/Daniel Möller

Burgplatz Open Air im Juli

Zum Glück ist aufgeschoben nicht gleich aufgehoben: Am 3. Juni feiert nämlich das Burgplatz Open Air „Madame Butterfly“ Premiere, das eigentlich schon 2020 hätte stattfinden sollen. Die japanische Tragödie verspricht eine tragische Geschichte mit mitreißender Musik – das sollte ich mir nicht entgehen lassen.

Das Burgplatz Open Air ist der kulturelle Höhepunkt im Sommer in der Löwenstadt, auch wenn die Menschen 2021 sicherlich nicht so dicht beieinander sitzen werden wie in den letzten Jahren. Foto: Bernd Karwasz.

Kultur im August

Was ich 2020 wirklich vermisst habe: Kulturveranstaltungen zu besuchen. Deshalb wird die diesjährige Ausgabe von „Kultur im Zelt“ einer meiner Höhepunkte des Jahres 2021. Livemusik, Kabarett, Bühnenshows … das alles erwartet Kulturinteressierte vom 12. August bis zum 3. Oktober wieder im traditionellen roten Zelt im Bürgerpark. Perfekt, um meine leeren Kulturakkus ganz schnell wieder aufzuladen.

„Kultur im Zelt“ heißt es ab Mitte August wieder im Bürgerpark. Foto: Gerald Grote

Stadtführung im September

Obwohl ich in Braunschweig aufgewachsen bin, kann ich nicht behaupten, alle Ecken der Stadt zu kennen. Deshalb nehme ich mir für den September vor, mehr Stadtführungen zu besuchen. Ob ich auf dem Wasser mit einem Glas Wein die Abendstimmung genieße, mit dem Fahrrad der Industriegeschichte auf den Grund gehe oder ganz gemütlich nach Feierabend durch die Innenstadt schlendere, muss ich mir noch überlegen. Vielleicht mache ich auch einfach alles, der September hat ja schließlich genug Tage dafür.

Auf der Oker kann man bei verschiedenen Touren in lauschiger Atmosphäre fahren. Foto: BSM/Sascha Gramann

Lauftage im Oktober

Es ist kein Jahr her, dass ich mit dem Joggen angefangen habe und ich muss mir eingestehen: Ohne ein richtiges Ziel vor Augen, ist es ziemlich schwer, am Ball zu bleiben. Deshalb werde ich am 24. Oktober an den Braunschweiger Lauftagen teilnehmen. Bei der Anmeldung kann sich jede*r selbst entscheiden, wie weit er*sie laufen möchte. Von 2,5 Kilometern bis zum Marathon ist alles möglich. Meinen Sie, ich könnte mich in den nächsten zehn Monaten für einen Halbmarathon fit laufen?

Zum Glück gibt es in der Löwenstadt genügend grüne Parks zum Joggen. Foto: BSM/Daniel Möller

Let’s dance im November

Menschen, die man sonst nur aus dem Fernsehen kennt, live auf einer Bühne zu erleben, ist immer ein besonderes Erlebnis. Am 22. November haben alle Fans der TV-Show „Let’s dance“ dazu in der VW-Halle die Gelegenheit. Das wird sicherlich eine spektakuläre Show.

Hier findet im November die große Liveshow zu „Let’s Dance“ statt. Foto: Gerald Grote

Weihnachtsmarkt im Dezember

Gebrannte Mandeln, Glühwein, Kunsthandwerk … Wenn der Braunschweiger Weihnachtsmarkt 2021 wieder seine Pforten öffnet, werde ich eine der Ersten sein, die Sie mit Puderzucker auf dem Mantel, einer Tüte Schmalzkuchen in der einen und einem gebackenen Camembert in der anderen Hand auf dem Burgplatz antreffen werden. Denn auch, wenn ich den Weihnachtsmarkt in den Stoßzeiten meistens meide, muss ich zugeben, dass mir der weihnachtliche Trubel 2020 schon ein wenig gefehlt hat …

Vielleicht strahlt der Weihnachtsmarkt 2021 wieder so schön. Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH

Haben Sie nun auch Lust bekommen, Ihr persönliches Jahr 2021 zu planen? Dann schreiben Sie mir doch gerne, was auf Ihrer Liste nicht fehlen darf.

Keine Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *. Bitte beachten Sie unsere Netiquette und unsere Datenschutzerklärung.