Save the Date im März

Abwechselnd stellen wir Ihnen immer zu Anfang des Monats Veranstaltungstipps vor, die Sie auf keinen Fall verpassen sollten. Die Auswahl der Tipps ist hochgradig subjektiv und spiegelt die Meinung der jeweiligen Verfasserin oder des Verfassers wider. Lassen Sie sich inspirieren!

Musik

An einem kalten Abend im Dezember, bei einem gemütlichen Konzert im Wintertheater, haben sich die vier Braunschweiger Jungs von You Silence I Bird mit ihren leichten, stimmungsvollen Songs direkt in mein Herz gezwitschert. Neben den wunderbaren Melodien ihres Albums „tilia“ sind mir besonders die vielen Pflanzen auf der Bühne und die mit Efeu umrankten Mikrophonständer in Erinnerung geblieben, die die Naturverbundenheit der jungen Band symbolisieren. Im Nexus kann ich You Silence I Bird nun zusammen mit der Band Aud Syn wiedersehen und freue mich schon sehr auf ein paar glückliche Stunden, voll handgemachter Musik.

2. März I 21:00 Uhr I Nexus I Frankfurter Straße 253b I 38122 Braunschweig I Info 

Wort

Eigentlich lese ich gerne Reiseberichte, doch die meisten sind leider immer nach dem gleichen Prinzip geschrieben: sie loben die allbekannten Sehenswürdigkeiten, empfehlen namenhafte Hotels und die von Touristen überfüllten Restaurants. Anders ist da „Couchsurfing in China“, das neuste Buch des Autors Stephan Orth, der ein Faible für Länder mit schlechtem Ruf hat und sie als Couchsurfer bereist. Drei Monate lang erkundete er das ferne Land im Osten, von schwindelerregenden Großstädten bis hin zu kleinen Dörfern und tauchte in den chinesischen Alltag ein. Dabei erlebte er so einige spontane Abenteuer, die er nun in einer Mischung aus Lesung, Film- und Bildpräsentation in der Buchhandlung Graff vorstellt – ein realistischer Reisebericht, ganz nach meinem Geschmack.

29. März I 20:15 Uhr I Buchhandlung Graff I Sack 15 I 38100 Braunschweig I Info

Bühne

Vor langer Zeit habe ich in der Schule die Tragödie „Hamlet“ von William Shakespeare gelesen und fand die düstere Handlung nicht besonders ansprechend. Nun gebe ich Shakespeare mit „Was ihr wollt“ eine neue Chance: Die Komödie erzählt die Geschichte einer Gruppe Schiffsbrüchiger, die in einem phantastischen Reich der Sehnsucht stranden und sich dort in die Irrungen und Wirrungen der Liebe verstricken. Das Staatstheater Braunschweig zeigt das Stück in gewohnt eigenwilliger Inszenierung an zwei Terminen im März – ich bin gespannt ob Shakespeare mich diesmal überzeugen kann.

Staatstheater Braunschweig  Spielzeit 2017 - 2018 Schauspiel Was ihr wollt William Shakespeare Premiere Samstag, 27.01.2018 Großes Haus  Besetzung     Regie: Dariusch Yazdkhasti     Bühne: Anna Bergemann     Kostüme: Rahwa Oreyon     Dramaturgie: Franziska Betz           Orsino: Valentin Erb     Viola: Vanessa Czapla     Sebastian: Joshua Seelenbinder     Antonio: Andreas Bißmeier     Olivia: Yevgenia Korolov     Maria: Isabell Giebeler     Malvolio: Cino Djavid     Sir Toby Rülps: Johannes Kienast     Sir Andrew Bleichenwang: Georg Mitterstieler     Narr: Tobias Beyer

Das Staatstheater zeigt Shakespeare in modernem Gewand. Foto: stage picture Thomas M. Jauk

8. und 9. März I 19:30 Uhr I Staatstheater Braunschweig I Am Theater I 38100 Braunschweig I Info

Kunst

Zurzeit zeigt das Braunschweigische Landesmuseum in Kooperation mit dem NS Dokumentationszentrum der Stadt Köln die Wanderausstellung „Jugend im Gleichschritt!? Die Hitlerjugend zwischen Anspruch und Wirklichkeit“. In der Ausstellung wird mir als Besucher der damalige Alltag der Jugend unter Einfluss der NS-Ideologie mit Hilfe von Informationstafeln, Medienstationen und Originalobjekten anschaulich nah gebracht. Regional erweitert wird die Ausstellung außerdem von Berichten über die damals in Braunschweig angesiedelte Gebietsführerschule und die Akademie für Jugendführung. Besonders wichtig ist für mich bei diesem Museumsbesuch aber vor allem die Botschaft dahinter: Wir dürfen die Vergangenheit nicht vergessen.

Marsch des Jungvolks Lippstadt durch Meiste, um 1944 © Stadtarchiv Lippstadt, Bestand Nies

Marsch des Jungvolks Lippstadt durch Meiste, um 1944. Foto: Stadtarchiv Lippstadt, Bestand Nies

12. Februar bis 28. April I Braunschweigisches Landesmuseum I Burgplatz 1 I 38100 Braunschweig I Info

Sport

Obwohl am Aschermittwoch die Karnevalszeit offiziell vorbei ist, erwartet die Löwenstadt Ende März noch ein echtes närrisches Highlight, denn zum ersten Mal ist die Deutsche Meisterschaft im karnevalistischen Tanzsport zu Gast in Braunschweig. Rund 1.200 Tanzmariechen, Tanzpaare, Tanzgarden und Schautänzer werden hier ihr ganzes Können unter Beweis stellen und unterteilt nach Altersklassen um die begehrten Treppchenplätze kämpfen. Da ich selbst schon mehr als ein Jahrzehnt karnevalistischen Tanzsport betreibe, bin ich schon ganz aufgeregt die Tanz- und Akrobatikeinlagen der Profis aus nächster Nähe bestaunen zu dürfen. Organisiert wird die Meisterschaft übrigens von Ehrenamtlichen der drei großen Braunschweiger Karnevalsvereine, die sich noch immer über freiwillige Helfer freuen.

Foto: Thorsten Schnell

Die Zuschauer erwartet perfekter Gardetanz – besonders Synchronität ist hierfür wichtig. Foto: Thorsten Schnell

30. und 31. März I Volkswagen Halle Braunschweig I Europaplatz 1 I 38100 Braunschweig I Info

Unbedingt hingehen

Es mag unglaublich kitschig klingen, aber wenn der erste Wagen des Schoduvels anrollt, bekomme ich immer eine Gänsehaut und verdrücke ein kleines Freudentränchen. Als echte Braunschweiger Karnevalistin ist der vier Kilometer lange Karnevalsumzug durch die Löwenstadt, mit seinen rund 140 Motivwagen, 5.000 Teilnehmern und 30 Tonnen Kamelle, einfach mein Höhepunkt des Jahres. Im Anschluss besuche ich natürlich standesgemäß die große Zugparty in der Stadthalle, auf der die schönsten Wagen, Fußgruppen und Zuschauergruppen ausgezeichnet werden. Danach zieht es mich weiter in die Kneipen des Magniviertels: Hier feiern Cowboy, Funkenmariechen und Indianer noch bis in die frühen Morgenstunden ausgelassen weiter. Für alle, die es sich lieber auf der heimischen Couch bequem machen möchten, wird der Schoduvel ab 13:00 Uhr im NDR-Fernsehen übertragen. Brunswiek Helau!

3. März I Start: 12:40 Uhr I Innenstadt | 38100 Braunschweig I Info

Stadt erkunden

In der eigenen Stadt an einer Stadtführung teilnehmen ist langweilig? Nicht unbedingt! Denn bei der Braunschweiger Bierführung kann ich auch als Einheimische eine ganz neue Seite von Braunschweig entdecken. Auf der rund zweistündigen Tour durch die Löwenstadt lerne ich nämlich nicht nur die Stadtgeschichte, sondern auch die Biergeschichte Braunschweigs kennen. Passend dazu wird in drei verschieden Gaststätten eine Rast eingelegt, um ein Bier zu probieren. Für alle, die lieber nüchtern bleiben wollen, gibt es natürlich auch alkoholfreie Getränke zur Auswahl. Prost!

8. März I Touristinfo I Kleine Burg 14 I 38100 Braunschweig I Info

Weitere Veranstaltungen finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Titelbild: Die vier Jungs von You Silence I Bird lieben die Natur. Foto: Sebastian Weiß

Hinterlassen Sie einen Kommentar

© Braunschweig Stadtmarketing GmbH (BSM)