Suchbegriff eingeben:

Raus in den Park

Blick auf den Portikus

Stand-up-Paddeln im Bürgerpark, eine Partie Disc-Golf im Westpark oder einfach im Museumspark in der Sonne liegen und in einem Buch schmökern – diese Liste könnte ich beliebig fortführen, denn in der Löwenstadt gibt es über 15 Park- und Grünanlagen, die grade im Sommer zu vielfältigen Freizeitaktivitäten einladen. Ein paar dieser Aktivitäten möchte ich Ihnen gern vorstellen:

Spiel und Spaß im Grünen

Um die Woche ausklingen zu lassen, zieht es meine Freunde und mich oft ins Grüne – meistens in den Inselwallpark. Dort lässt es sich herrlich entspannen. Langweilig wird uns dabei nie. Entweder wir unterhalten uns stundenlang, spielen ein Kartenspiel oder liefern uns eine spannende Runde Wikinger Schach. Vor Kurzem haben wir das finnische Geschicklichkeitsspiel Mölkky für uns entdeckt, das Sie auch gut in mehreren Teams spielen können. Was wir noch nicht ausprobiert haben, was aber definitiv auf unserer To-Do-Liste steht, ist eine Partie Frisbee-Disc-Golf im Bürgerpark. Die Anlage bietet einen einfachen Parcours mit neun Bahnen und einen sportlich anspruchsvollen Kurs mit 15 Bahnen für fortgeschrittene Spieler. Und auch das Volleyballfeld im Prinz-Albrecht-Park, vielen Braunschweiger*innen auch als Prinzenpark bekannt, bietet eine gute Gelegenheit sich auszupowern.

Wikinger Schach, Disc-Golf oder Volleyball: Langweilig wird einem in den Parks der Löwenstadt nicht so schnell. Foto: BSM

Auch für Kinder gibt es viele tolle Spiel- und Freizeitmöglichkeiten in den Parks. Neben der beliebten „Rollo“ im Prinzenpark, auf der sich Groß und Klein auf Inlinern und Skateboards austoben können, gibt es auch zahlreiche Spielplätze mit Schaukeln, Rutschen und Klettergerüsten. Eine komplette Übersicht der Spielplätze, Basketballkörbe und Bolzplätze in Braunschweig sowie viele weitere Freizeitaktivitäten finden Sie im Kinderstadtplan. Der Plan ist online verfügbar oder in der Touritsinfo, Kleine Burg 14, erhältlich.

Wassersport auf der Oker

Vor allem an den Wochenenden zieht es viele Braunschweigerinnen und Braunschweiger an und auf die Oker. Bei den Verleih-Stationen von Oker-Tour und Okerabenteuer können Sie Floßfahrten buchen oder sich Paddelboote ausleihen, um die Oker auf eigene Faust zu erkunden. Sehr empfehlenswert ist auch eine Runde Stand-up-Paddling. Die SUP-Boards können neben Kanus und Tretbooten in der Okercabana im Bürgerpark ausgeliehen werden. Natürlich gibt es dort nicht nur die passende Wassersportausrüstung, sondern auch jede Menge weißen Sand und Liegestühle, in denen ich nach einem Ausflug auf die Oker gern eine kühle Limo genieße. Übrigens: In den Parks entlang der Oker lassen sich aktuell auch tagsüber die Kunstwerke des Lichtparcours 2020 entdecken.

Im Sommer lockt die Okercabana im Bürgerpark mit Strandfeeling und vielen Freizeitmöglichkeiten. Foto: BSM/Philipp Ziebart

Bewegung an der frischen Luft

Wenn Sie sich lieber an Land sportlich betätigen, sollten Sie den Calisthenics-Anlagen im Westpark oder im Prinzenpark einen Besuch abstatten. Die Geräte bieten viele Möglichkeiten Ausdauer, Kraft und Balance kostenlos an der frischen Luft zu trainieren – für Anfänger und für Profis. Im Prinzenpark gibt es zusätzlich noch eine 2,2 Kilometer lange Finnenlaufbahn. Ich persönlich bin auch ein großer Fan vom BürgerSport im Park. Noch bis in den Oktober organisiert die Bürgerstiftung Braunschweig viele Sport- und Bewegungsangebote in verschiedenen Parkanlagen. Yoga-Kurse, Laufrunden und Tanzeinlagen – einfach hingehen und mitmachen, kostenfrei und ohne Anmeldung. Und falls Sie sich lieber auf dem Fahrrad fortbewegen: Eine Fahrradtour entlang des Ringgleises führt Sie auch an vielen schönen Park- und Grünanlagen vorbei.

Picknickdecke, Grillplatz und Co.

Was gibt es schöneres, als mit einer Picknickdecke und einer Tasche voll leckerem Essen im Fahrradkorb los zu radeln und sich einen schönen schattigen Platz im Park zu suchen? Definitiv eine meiner Lieblingsbeschäftigungen im Sommer. Dabei dürfen natürlich Nudelsalat, Gemüsesticks und selbstgemachter Hummus nicht fehlen. Auch Grillen ist in Braunschweigs Parkanlagen gestattet. Wer keinen eigenen Grill hat, kann auch ohne Reservierung einen der städtischen Grillplätze nutzen. Alternativ können Sie natürlich auch in einen Biergarten oder ein Restaurant einkehren: Das Heinrich im Stadtpark, der Löwengarten im Prinzenpark und das Rokoko im Bürgerpark sind immer einen Besuch wert.

Über 15 Park- und Grünanlagen laden in Braunschweig zum Picknicken und Grillen ein.
Foto: BSM/Gerald Grote

Ich wünsche Ihnen entspannte Stunden im Grünen und viel Spaß beim Ausprobieren und Entdecken der vielen Möglichkeiten, die die Parkanlagen der Löwenstadt bieten.

Keine Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *. Bitte beachten Sie unsere Netiquette und unsere Datenschutzerklärung.