To-Do-Liste 2016

Schon für das vergangene Jahr habe ich eine Liste erstellt mit Dingen, die ich 2015 erleben wollte. Ich war selbst überrascht, wie viele meiner Vorsätze ich umgesetzt habe. Gut, beim Nachtlauf habe ich nicht teilgenommen, aber wenn ich mich im Sport messen soll, gerate ich immer unter Druck und das mag ich nicht. Deshalb habe ich in meiner neuen Liste guter Vorsätze auf sportliche Herausforderungen verzichtet. 2016 soll ein gutes neues Jahr werden – ein Jahr, an das ich mich noch lange erinnere. Deshalb gibt es wieder zwölf Vorsätze für zwölf Monate.

Kleine Spielfiguren im Januar

Der kleine Heinrich mit seinem Löwen ziert zwar schon mein Wohnzimmer, die Ausstellung „40 Jahre Playmobil – eine Abenteuerreise durch die Zeit“ habe ich trotzdem noch nicht gesehen. Im Januar will ich das ändern und mich in die kleinen Welten der Playmobilfiguren stürzen.

Reitsport im Februar

Zugegeben, dieser Punkt auf der Liste ist einfach abzuarbeiten. Weil meine Verwandtschaft große Reitsport-Fans sind, habe ich zu Weihnachten Tickets für die Löwen Classics verschenkt. Und mir gleich eine mit. So gibt es im Februar neben dem spannenden Wettkampfwochenende auch ein freudiges Familientreffen.

Klassik im März

2014 habe ich ein Filmkonzert des Staatsorchesters gesehen und habe mir seitdem vorgenommen, ein Sinfoniekonzert zu besuchen. Das hat bis jetzt nicht geklappt, aber am 13./14. März findet das 7. Sinfoniekonzert zum Thema „Apotheose“ statt. Raten Sie, wen Sie unter den Zuschauern finden werden.

Bier im April

Passend zum 500. Geburtstag des Deutschen Reinheitsgebots spricht Peter Schanz, Bierliebhaber, mit Sylvia Kopp, Bier-Sommelière und Journalistin, über … Bier. Da ich auch zu den Bierliebhabern gehöre, bin ich gespannt, was die beiden mir über die Geschichte und neue Richtungen des Getränks erzählen werden.

Musikhören im Mai

Diese Stimme von Christopher Annen! Jedes Mal, wenn ich sie im Radio höre, bekomme ich Gänsehaut. Am 11. Mai ist er mit seiner Band AnnenMayKantereit zu Gast in Braunschweig. Junge deutsche Musik mit einer Stimme, die unter die Haut geht.

Theater im Juni

Gerade Jahre sind Theaterformen-Jahre. Endlich wieder internationale Produktionen im Original auf Braunschweigs Bühnen, endlich wieder Konzerte großartiger Bands und endlich wieder lauschige Abende unter den Bäumen im Festivalzentrum am Gartenhaus Haeckel. Ich freu mich!

Kunstfotografieren im Juli

Im Sommer 2016 gibt es Kunst im Freien zu betrachten. Beim Lichtparcours zeigen 16 Künstlerinnen und Künstler 14 Kunstwerke – rund um die Uhr und öffentlich zugänglich im Stadtraum. Jedes werde ich mit meiner Kamera ansteuern und fotografieren. Licht, Abenddämmerung und Kunst – gibt es ein schöneres Motiv?

Flohmarktverkauf im August

Acht Monate zählt das Jahr im August schon. Acht Monate, in denen ich eine Menge Zeug angeschafft habe. Zeit also, auszumisten, das gute Wetter zu nutzen und auf dem Flohmarkt die alten Schätzchen in neue Lieblingsstücke umzutauschen – das eingenommene Geld muss schließlich gleich investiert werden.

Herbst genießen im September

Sie wissen vielleicht, dass ich gerne in der Region wandern gehe. Den goldenen Oktober werde ich in diesem Jahr in Hann. Münden genießen, auf dem Märchenlandweg, der durch die wunderschöne Landschaft an Werra, Fulda und Weser führt.

Kunst im Oktober

Können Sie glauben, dass ich noch nie im Herzog Anton Ulrich-Museum war? Ich auch nicht! 2016 wird es neueröffnet und ich bin mehr als gespannt auf das moderne Gestaltungskonzept, das mit der Eröffnung ins Haus eingezogen ist. Und natürlich auf die 4.000 Werke aus 3.000 Jahren Kunstgeschichte, die es auf den 4.000 Quadratmetern zu entdecken gibt .

Spitzensport im November

Bei Spitzensport denken Sie jetzt bestimmt an die Fußballer der Eintracht, aber ich will mir ein Basketballspiel ansehen. Nachdem es unserer Autorin Annika bei den Basketballern so gefallen hat, möchte ich nun selbst die Stimmung in der Volkswagenhalle erleben.

Einkaufen im Dezember

Ehrenwort, in diesem Jahr kaufe ich meine Geschenke wirklich früher. Nicht erst am 23. Dezember auf den letzten Drücker. Im Gegenteil, ich werde mir eine Liste erstellen und diese in den vielen schönen Läden abarbeiten, die wir hier schon vorgestellt haben.

Und was sind Ihre guten Vorsätze 2016? Vielleicht sehen wir uns auf der einen oder anderen Veranstaltung. Bevor es soweit ist, wünsche ich Ihnen aber ein gesundes und glückliches neues Jahr!

Artikelbild: Im Festivalzentrum des Festival Theaterformen unter Sternenhimmel, Lichter- und Wimpelketten. Foto: BSM / Daniel Möller

Hinterlassen Sie einen Kommentar

© Braunschweig Stadtmarketing GmbH (BSM)