Löwenstarker Spekulatius

An einem Sommertag dieses Jahres erhielten Karsten Fucke und seine Mitarbeiter eine weniger sommerliche Anfrage vom Stadtmarketing: Für die Weihnachtszeit sollen Spekulatius mit Löwenaufdruck produziert werden. Während das Thermometer Temperaturen um die 25 Grad anzeigt, denken wohl die wenigsten an das traditionelle Weihnachtsgebäck. „Als die Ausschreibung für den Auftrag die Bäcker in Braunschweig und auch uns erreichte, waren mein Team und ich sofort Feuer und Flamme. Wir haben nicht lange gezögert und uns für den Auftrag beworben. Umso mehr freute es uns, als wir tatsächlich den Zuschlag bekamen“, sagt Karsten Fucke. Bescheiden fügt er noch hinzu: „Was letztendlich das entscheidende Kriterium war, mit dem wir uns von unseren Kollegen abgehoben haben, weiß ich nicht, aber es ist uns eine große Freude den einzigen Braunschweiger Löwenspekulatius backen zu dürfen.“ Vielleicht spielt die Tradition der Bäckerei eine Rolle?

Ein Familienbetrieb mit Herz

In einer kleinen Küche hinter dem Verkaufsraum der Bäckerei sitzt Karsten Fucke, Bäckermeister und Inhaber des traditionsreichen Betriebs und plaudert mit mir aus dem Nähkästchen. Ich möchte heute etwas über die Bäckerei erfahren und vor allem über die Herstellung des leckeren Löwenspekulatius, den ich bereits kosten durfte. Die Bäckerei Fucke kann auf eine über 80-jährige Geschichte zurückblicken. Gegründet wurde sie 1920 im heutigen Polen von den Großeltern von Karsten Fucke. Sein Vater brachte den Familienbetrieb dann 1960 in die Löwenstadt. Auch heute noch befindet sich die Bäckerei im Magniviertel. „Mich begeisterte das Bäckereihandwerk, sodass ich 1975 in das Familiengeschäft einstieg und dieses auch nach dem Tod meiner Eltern weiterführe“, erzählt mir Karsten Fucke. Bis heute gibt es in der Bäckerei Leckereien nach überlieferten Familienrezepten, täglich frisch gebacken und mit Liebe zubereitet.

Die Walze mit Löwenaufdruck

Immer zur Advents- und Weihnachtszeit bietet Fucke traditionelles Weihnachtsgebäck an: Vanillekipferl, Dominosteine, Zimtsterne und natürlich Butterspekulatius. „Das Rezept für den Spekulatius ist ein Geheimrezept und die Kekse sind jedes Jahr zur Weihnachtszeit bei unseren Kunden sehr beliebt“, verrät mir Karsten Fucke. In diesem Jahr hat sich erstmals der Braunschweiger Löwe auf den leckeren Keksen verewigt. Die neuen Löwenspekulatius werden zwar bei Fucke produziert, zu kaufen gibt es sie aber exklusiv in der Touristinfo.

Foto: Karsten Fucke zeigt, wie der Teig für den Löwenspekulatius aussieht. Foto: BSM

Karsten Fucke zeigt, wie der Teig für den Löwenspekulatius aussieht. Foto: BSM

Dass die Produktion auf den Weg gebracht werden konnte, bedurfte einiger Vorbereitungen: „Die Walze ist eine Sonderanfertigung im Auftrag des Stadtmarketings aus den Niederlanden“, erzählt mir der Bäckermeister. Geplant ist, die Löwen-Edition der Spekulatius auch in den kommenden Jahren anzubieten. „Dieses Jahr testen wir erstmal, wie der Löwenspekulatius ankommt. Bisher läuft es gut: Uns erreichten sogar schon Anfragen von Firmen, die das Gebäck mit Braunschweiger Löwe an ihre Mitarbeiter zu Weihnachten verschenken möchten“.

Das Herzstück der Bäckerei

Zuletzt darf ich noch einen Blick in die Backstube werfen. Vielfältige Backformen, schwere Teigroller, hoch gestapelte Backbleche, große Schüsseln und blitzende Schneebesen füllen die hinter dem Ladengeschäft liegenden Räume. Karsten Fucke holt aus einem der Ablagefächer eine große Palette Teig hervor. Er lässt die Löwenwalze über den Teig rollen, um zu veranschaulichen, wie der Löwenaufdruck auf dem noch rohen Teig aussieht. „Normalerweise ist dies ein automatisierter Prozess und der Teig läuft von allein durch die Maschine“, erzählt er mir.

Hier, im Herzstück der Bäckerei wird also das Weihnachtsgebäck hergestellt. „Bisher haben wir circa 150 bis 200 Tüten von den Löwenspekulatius produziert“, ergänzt er. Ich bin überzeugt: Bis Weihnachten werden es sicher noch einige Tüten mehr. Für Freunde und Bekannte, ob aus der Löwenstadt oder nicht, ist der Löwenspekulatius eine tolle Geschenkidee.

Informationen

130 Gramm kosten 4,90 Euro und sind in der Touristinfo erhältlich.

Touristinfo Braunschweig
Kleine Burg 14 I 38100 Braunschweig

Öffnungszeiten:
Mo. – Fr. 10:00 – 18:30 Uhr
Sa. 10:00 – 16:00 Uhr

Beitragsbild: Den leckeren Löwenspekulatius gibt es in der Touristinfo Braunschweig. Foto: BSM/Sascha Gramann

Kommentar zu “Löwenstarker Spekulatius

  1. Manorainjan sagt:

    Hier der Link zur Bäckerei:
    http://www.fuckes-baeckerei.de/

Hinterlassen Sie einen Kommentar

© Braunschweig Stadtmarketing GmbH (BSM)