Lesetipps fürs lange Wochenende

Schon wieder steht ein langes Wochenende vor der Tür. Weil das Wetter uns aber immer noch keinen richtig schönen schneeweißen Winter bringt, sondern es draußen eher grau und ungemütlich wird, haben wir Ihnen sieben Lesetipps aus dem Netz zusammengestellt: Schallplatten und Rap-Musik, das Leben mit Kind, Künstleraustausch und das Nachdenken über die Welt, ein Theaterstück über den Zweiten und ein Buch über den Ersten Weltkrieg.

Kultiges Braunschweig: Im Riptide gibts Burger, Limo und Vinyl
Christian Rank und André Gieseler sind mit ihrem Café Riptide aus der Braunschweiger Kulturszene nicht wegzudenken. Foto: Mandy Löhr

Christian Rank und André Gieseler sind mit ihrem Café Riptide aus der Braunschweiger Kulturszene nicht wegzudenken. Foto: Mandy Löhr

Andre Giesler und Christian Rank betreiben seit 2007 den Plattenladen Riptide im Braunschweiger Handelsweg. Neben Schallplatten, CDs und Merchandise-Artikeln ist das Riptide außerdem für sein veganes Essen bekannt. Inga Stang von meine-region.de besuchte die beiden.
http://www.meine-region.de/burger-limo-und-vinyl-im-riptide/

Das Leben mit Kind
Wie ein Kind das Leben verändert - und was bleibt. Foto: Les Attitudes

Wie ein Kind das Leben verändert – und was bleibt. Foto: Les Attitudes

Anne Strauß ist die wahrscheinlich erfolgreichste Bloggerin Braunschweigs. Sie schreibt auf ihrem Blog Les Attitudes über Mode, Lifestyle und Beauty. Seitdem sie in diesem Jahr eine kleine Tochter zur Welt gebracht hat, gibt es auch Texte darüber, wie es ist, eine junge Mutter zu sein.
http://www.les-attitudes.com/2015/08/13/kolumne-das-leben-mit-kind/

Deutsch-Israelischer Künstleraustausch
Künstlerin Ruth Schetzmann besucht Braunschweig. Foto: Stephen Dietl

Künstlerin Ruth Schetzmann besucht Braunschweig. Foto: Stephen Dietl

Das kulturblog38 berichtet über die braunschweigische Künstlerin Christin von Behrbalk und die israelische Künstlerin Ruth Schetzman. Beide Künstlerinnen besuchen jeweils das andere Land – Christin von Behrbalk verbringt einige Wochen in Kiryat Tivon und Ruth Schetzmann besucht Braunschweig.
http://kulturblog38.net/2015/05/19/christin-von-behrbalk-in-kiryat-tivon/
http://kulturblog38.net/2015/11/27/deutsch-israelischer-kuenstleraustausch/

Nicht von gestern: Rapper Bastian Minari im Interview

Seit den 90er Jahren macht Bastian Minari Musik. Der Braunschweiger kehrt mit seinem Album „Gestern oder morgen“ zurück zu seinen musikalischen Wurzeln. Das kulturblog38 mit einem Interview über den Musiker und die Braunschweiger Subkulturszene.
http://kulturblog38.net/2015/11/10/interview-bastian-minari/

Als mein Opa vom Töten erzählte
Szenenbild aus dem Theaterstück Kriegsenkel. Foto: Stefanie Krause

Szenenbild aus dem Theaterstück Kriegsenkel. Foto: Stefanie Krause

Stefanie Krause berichtet auf ihrem Blog Kulttour – Der Stadtblog über das Theaterstück Kriegsenkel, das nur für zwei Veranstaltungen in der Kunstmühle gastierte. Das Theaterstück setzte sich mit der Frage auseinander, wie wir als Enkel und Enkelinnen mit der Kriegsvergangenheit unserer Großeltern umgehen und umgehen sollten.
http://www.kult-tour-bs.de/als-mein-opa-vom-toeten-erzaehlte/

Das Leid an den „Heimatfronten“
Ein Bild aus der Zeit zwischen 1915 und 1918. Gundolf Algermissen berichtet in seinem Buch über die Zeit. Foto: Stadtarchiv Braunschweig

Ein Bild aus der Zeit zwischen 1915 und 1918. Gundolf Algermissen berichtet in seinem Buch über die Zeit. Foto: Stadtarchiv Braunschweig

Gundolf Algermissen hat unter dem Titel „Die Jahre 1915 bis 1918: Europa – Menschen – Toleranz“ eine Sammlung von Beiträgen zum Ersten Weltkrieg veröffentlicht. Einige dieser Beiträge haben durch die Entwicklungen in Europa eine unerwartete Aktualität erhalten, wie zum Beispiel der Bericht über Flüchtlinge in Woronesch im Ersten Weltkrieg. Ernst-Johan Zauner stellt das Buch auf Der Löwe vor.
http://www.der-loewe.info/das-leid-an-den-heimatfronten/

Cornflakes im Paradies

Lisa Krusche schreibt in ihrem Blog Flow´n´grow über das Gute im Menschen und das Schlechte auf der Welt. Im Beitrag Cornflakes im Paradies ärgert sie sich über die Beiläufigkeit, mit der wir den Konflikten in der Welt begegnen.
http://flowngrow.de/?p=921

Artikelbild von Condesign gefunden auf pixabay.com.

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

© Braunschweig Stadtmarketing GmbH (BSM)