Suchbegriff eingeben:

How to: Weihnachtsmarktbesuch 2021

Update: Ab dem 1. Dezember gilt die Warnstufe 2 und damit 2GPlus. Dieser Artikel wurde entsprechend bearbeitet und 2G durch 2GPlus ausgetauscht.

Vom 24. November bis zum 29. Dezember 2021 findet der Braunschweiger Weihnachtsmarkt statt und taucht die Plätze rund um den Dom und den Platz der Deutschen Einheit in adventlichen Lichterglanz. So weit, so normal. Doch in diesem Jahr wird einiges anders sein. Denn zum Schutz vor dem Coronavirus haben meine Kolleg:innen mit den zuständigen Behörden und unter Berücksichtigung der niedersächsischen Corona-Verordnung das Konzept für den Weihnachtsmarkt angepasst und umfangreich umgestaltet. Rund 115 Marktstände werden in diesem Jahr aufgebaut und laden dazu ein, handgefertigte Geschenkideen zu entdecken und weihnachtliche Köstlichkeiten zu genießen. Was in diesem Jahr anders sein wird und wie Sie sich auf Ihren Weihnachtsmarktbesuch vorbereiten können, das verrate ich Ihnen in diesem Blogbeitrag.

Marktstände von Kunsthandwerker:innen

Holzspielzeug, handgefertigte Keramik, Weihnachtsschmuck, Wollmützen … auf dem Braunschweiger Weihnachtsmarkt finden Sie eine Vielzahl von Geschenkideen und schönen Dingen für sich selbst. Die Marktstände der Kunsthandwerker:innen sind für alle frei zugänglich. Dabei sind die Abstände zwischen den einzelnen Buden vergrößert worden und nur an wenigen Stellen sind gegenüberliegende Stände geplant. Außerdem gilt auf der gesamten Marktfläche eine FFP2-Maskenpflicht. So können Sie mit genügend Abstand zu den Ständen und über den Markt flanieren und in Ruhe stöbern und kaufen.

Bunte Weihnachtsbaumkugeln in einer Auslage eines Standes.
Schöne Dinge zum Verschenken oder für sich selbst. Foto: BSM/Markus Hörster

Neben den Buden von Kunsthandwerker:innen, gibt es auch einige Stände, die Speisen und Getränke zum Mitnehmen anbieten. Der Verzehr, auch von mitgebrachtem Essen, ist in diesem Jahr auf den frei zugänglichen Flächen allerdings nicht gestattet. Direkt an den Ständen gibt es eine begrenzte Möglichkeit, die Speisen und Getränke zu verzehren, hier müssen Sie einen 2GPlus-Nachweis vorlegen, ebenso wie für Fahrgeschäfte. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren sind laut niedersächsischer Verordnung von der 2GPlus-Regelung ausgenommen.

Für die Stände haben die Standbetreiber:innen übrigens ein eigenes Hygienekonzept entwickelt. Bitte achten Sie deshalb zum Beispiel auf Einbahnregelungen. Die Händler:innen und Verkäufer:innen selbst müssen geimpft oder genesen sein oder sich regelmäßig testen. Sie tragen außerdem einen Mundnasenschutz oder haben eine Plexiglasscheibe installiert. Damit schützen sie nicht nur sich, sondern auch Sie.

Übersicht für den Weihnachtsmarktbesuch: Ein Stadtplan mit eingezeichneten Flächen für Gastronomie sowie die Weihnachtsmarktbuden.
Standplan des Braunschweiger Weihnachtsmarktes 2021.

Gastronomieflächen auf dem Weihnachtsmarkt

Duftenden Glühwein, wärmende Getränke und leckere Spezialitäten finden Sie auf den vier neu eingerichteten Gastronomieflächen. Die Flächen auf dem Burgplatz, dem Platz der Deutschen Einheit, dem Domplatz und zwischen Burg, Dom und Rathaus sind umzäunt und der Zutritt durch einen Einlass und Ausgang geregelt. Um das Infektionsrisiko beim Essen und Trinken zu minimieren, gilt auf den Gastronomieflächen 2GPlus: Nur geimpfte und genesene Besucher:innen, die einen tagesaktuellen Test vorweisen, erhalten Zutritt. Bei attestierter Befreiung von einer Impfung gegen Covid-19 ist auch ein negativer Antigen-Schnelltest (maximal 24 Stunden) oder eine negativer PCR-Test (maximal 48 Stunden) als Nachweis zulässig. Außerdem ist die Personenzahl auf den Flächen begrenzt, so soll dichtes Gedränge vermieden werden. Auch hier gilt eine FFP2-Maskenpflicht, nur zum Essen und Trinken dürfen die Masken abgenommen werden.

Um Zutritt auf die Gastronomiefläche zu erhalten, müssen Sie einen tagesaktuellen Stempel vorzeigen, der an drei Stempelstellen ausgegeben wird: am Rathaus, auf dem Ruhfäutchenplatz und bei Nussknacker Bruno. Hier kontrollieren die Mitarbeitenden Ihren Impfpass oder Genesenenausweis in Verbindung mit einem aktuellen Lichtbildausweis. Helfen Sie mit und halten Sie alles bereit, damit keine langen Schlangen an den Stempelstellen entstehen.

Genuss auf dem Braunschweiger Weihnachtsmarkt.
Genuss auf dem Braunschweiger Weihnachtsmarkt. Foto: BSM / Daniel Möller

Wenn Sie häufiger die Gastronomieflächen besuchen wollen, können Sie auch ein Weihnachtsmarkt-Bändchen erwerben. Die Bändchen sind gegen eine Gebühr von 1 Euro an rund 25 Ständen auf den Gastronomieflächen erhältlich. Die Bändchen ersetzen den tagesaktuellen Stempel, so dass Sie bei einem erneuten Weihnachtsmarktbesuch das Bändchen sowie Ihren tagesaktuellen Test nur noch an den Eingängen zu den Gastronomieflächen oder beim Direktverzehr und bei Fahrgeschäften außerhalb vorzeigen müssen.

Um den Weihnachtsmarkt nachhaltiger zu gestalten sind schon seit 2017 nur noch Mehrwegbecher im Einsatz. Mit dem freiwilligen Verzicht der Marktkaufleute auf Plastikgeschirr ist 2019 ein weiterer wichtiger Schritt zu mehr Nachhaltigkeit auf dem Weihnachtsmarkt erfolgt. Um nicht nur Ressourcen zu schonen, sondern auch Lebensmittel nicht zu verschwenden, arbeiten die Standbetreiber:innen in diesem Jahr auf dem Markt mit dem Verein Foodsharing zusammen.

Ein Glas gefüllt mit Apfelglühwein und Zimtstange im Vordergrund, im Hintergrund verschommen der Übergang von Dom zur Burg und Weihnachtsmarktstände.
Sicher genießen: Auf den Gastronomieflächen gilt 2G. Foto: BSM/Philipp Ziebart

Die beste Zeit für einen Weihnachtsmarktbesuch

Weil es eine Beschränkung auf den Gastronomieflächen geben wird, kann es während der Stoßzeiten zu Wartezeiten kommen. Sie wollen vor Ihrem Weihnachtsmarktbesuch wissen, ob noch genügend Platz auf den Gastronomieflächen ist? Sobald der Weihnachtsmarkt eröffnet ist, zeigt diese Internetseite in Echtzeit an, wie voll es auf den Flächen gerade ist.

Allgemein empfehle ich, den Weihnachtsmarkt wenn möglich am Vormittag oder frühen Nachmittag zu besuchen, dann ist der Markt erfahrungsgemäß weniger stark besucht.

Muss ich eine Maske tragen?

Ja, nach der neuen niedersächsischen Corona-Verordnung, die am 24. November 2021 in Kraft getreten ist, gilt auf der gesamten Marktfläche eine Maskenpflicht. Sowohl in geschlossenen Räumen als auch unter freiem Himmel ist eine medizinische Maske zu tragen, die nur während des Verzehrs von Speisen oder Getränken abgenommen werden darf. Kinder bis 5 Jahren müssen keine Maske tragen, außerdem Personen die nachweislich keine medizinische Maske tragen können.

Grundsätzlich gilt nicht nur auf dem Weihnachtsmarkt: Halten Sie Abstand und tragen Sie dort, wo kein Abstand gehalten werden kann, eine Maske. Und nur weil es keine grundsätzliche Maskenpflicht gibt, heißt es nicht, dass Sie Ihre nicht tragen dürfen. Getreu dem Motto „better safe than sorry“ habe ich immer dann, wenn es mir auch draußen zu voll wird, meine Maske auf. Komische Blicke ernte ich deshalb schon lange nicht mehr. Ganz im Gegenteil, manchmal beobachte ich, wie andere dann auch ihre Maske aufziehen. In diesem Sinn möchte ich Sie ermutigen: Können Sie einen Abstand zu anderen Besuchern von 1,5 Metern nicht einhalten oder fühlen Sie sich nicht wohl, setzen Sie Ihre Maske auf und schützen sich.

Anreise zum Weihnachtsmarktbesuch

Mit Bus zum Weihnachtsmarktbesuch: Ein Haltestellenschild für Busse, im Hintergrund sieht man den Braunschweiger Dom und Stände des Weihnachtsmarktes.
Mit Bus und Bahn zum Braunschweiger Weihnachtsmarktbesuch. Foto: BSM/Philipp Ziebart

Am besten besuchen Sie den Braunschweiger Weihnachtsmarkt mit dem ÖPNV. In wenigen Schritten sind Sie von den Straßenbahnhaltestellen Schloss oder Rathaus am Markt. Angefahren werden die Haltestellen von den Linien 1, 2, 5 und 10. Auch die Buslinien 411 und 420 sowie die Regiobusse 230, 420, 450, 560, 620 und 730 halten an den beiden Haltestellen. Für die Adventssamstag hat sich die BSVG ein ganz besonderes Angebot ausgedacht: Mit der Tageskarte für drei Personen fahren zwei Personen kostenlos mit, also 5 für den Preis von 3.

Wie jedes Jahr wird für den Weihnachtsmarkt und den Auf- und Abbau die Münzstraße vom 22. November bis 30. Dezember für den Individualverkehr gesperrt. Die Sperrung beginnt bereits auf dem Bohlweg, Höhe Damm, auf der Rechtsabbiegerspur in Richtung Waisenhausdamm. Auch der Radverkehr in Gegenrichtung wird über den Bohlweg umgeleitet. Die Zufahrt für Linienbusse sowie der Stadtbahnverkehr auf der Friedrich-Wilhelm-Straße bleibt bestehen, Sie können also ganz entspannt mit dem ÖPNV zum Weihnachtsmarktbesuch aufbrechen.

Weihnachtskulturwoche im Dom, aber kein Musik- und Kinderprogramm

Schwer gefallen ist uns die Entscheidung, in diesem Jahr auf Kindertheater, Weihnachtswerkstatt und die Auftritte verschiedener Chöre und Musikkapellen zu verzichten. So sollen größere Ansammlungen vermieden werden.

Dafür kann – aller Voraussicht nach – die Weihnachtskulturwoche im Dom St. Blasii stattfinden. Dort werden das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach und weitere Konzerte aufgeführt. Die aktuellen Termine entnehmen Sie bitte der Internetseite des Doms.

Gehört zum Weihnachtsmarktbesuch dazu: Im Dom stehen vor dem Siebenarmigen Leuchter eine Bläser. Im Vordergrund ist Publikum zu sehen.
Konzerte im Dom St. Blasii finden im Rahmen der Weihnachtskulturwoche statt. Foto: BSM/Markus Hörster

Informationen

Braunschweiger Weihnachtsmarkt
24. November bis 29. Dezember 2021
Mo.-Sa.: 10:00 bis 21:00 Uhr
sonn- und feiertags: 11:00 bis 21:00 Uhr
www.braunschweig.de/weihnachtsmarkt
Häufig gestellte Fragen beantworten wir auf der FAQ-Seite.

Keine Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *. Bitte beachten Sie unsere Netiquette und unsere Datenschutzerklärung.