Suchbegriff eingeben:

Save the Date im Juli

Ein Musicaldarsteller steht auf der Bühne des Braunschweiger Staatstheaters während des Musicals "HYPER HYPER".

Abwechselnd stellen wir Ihnen immer zu Anfang des Monats Veranstaltungstipps vor, die Sie auf keinen Fall verpassen sollten. Die Auswahl der Tipps ist hochgradig subjektiv und spiegelt die Meinung des jeweiligen Verfassers wider. Lassen Sie sich inspirieren!

Musik

Als erster Musiker überhaupt gelang es Bob Dylan den Nobelpreis für Literatur zu gewinnen. Zur eigentlich anberaumten Zeremonie erschien er nicht, was ihm viele Fans, mich eingeschlossen, ziemlich übelnahmen. Erst auf seiner Tournee nahm er den Preis in Stockholm entgegen. Glücklicherweise führt den Weltstar diese Tournee auch in die Löwenstadt, sodass ich seine musikalische Wiedergutmachung live vor Ort genießen kann.

Zeitloser Klassiker: Bob Dylan und „Blowing In The Wind“.

06. Juli I 20:00 Uhr I Volkswagen Halle I Europaplatz 1 I 38100 Braunschweig I Info

Wort

Bei der langen Nacht der Spiele kann ich als leidenschaftlicher Comicleser mit anderen Gleichgesinnten um alle möglichen Szenarien in der nächsten Geschichte fachsimpeln oder die neuesten Brett- und Kartenspiele testen. Gut möglich, dass die Buchhandlung länger als „nur“ bis 23:00 Uhr offen hat, wenn die Diskussionen erstmal in vollem Gange sind …

Verschiedene Darstellungsformen der Comicfigur Iron-Man vom Marvel Verlag.
Verschiedene Spielfiguren können bei der langen Nacht der Spiele getestet werden. Foto: Pixabay

12. Juli I 20:00 Uhr I Buchhandlung Graff I Sack 15 I 38100 Braunschweig I Info

Schauspiel

Fay Wray ist den wenigsten Menschen heute noch ein Begriff. Die Schauspielerin war eine Pionierin auf ihrem Gebiet und gleichzeitig ein absoluter Vollprofi: Bei den Filmaufnahmen zur allerersten King Kong-Verfilmung im Jahr 1933 schrie sie sich ihre Seele aus dem Leib, was ihr den Spitznamen der „Scream Queen“ einbrachte. Was im Film nach Todesangst vor dem riesigen Affen aussieht, war bei den Dreharbeiten bitterer Ernst, die große Affenroboterhand war für Sekunden außer Kontrolle und drückte immer fester zu. Nur ein großer Moment der Filmgeschichte, weitere zeigt der Kunstverein in seinem Sommerkino im Juli, ich habe meinen Campingstuhl schon im Gepäck.

25. Juli I 20:00 Uhr I Kunstverein Braunschweig I Lessingplatz 12 I 38100 Braunschweig I Info

Kunst

Stadtrundgang der anderen Art: In der Veranstaltungsreihe „ACHTUNG modern“ mache ich einen Architekturrundgang zum Hochschulforum der TU Braunschweig. Die Persönlichkeiten, die mit den besonderen architektonischen Bauten wie dem Braunschweiger Hauptbahnhof im Braunschweiger Land verbunden sind, erläutern ihre eigene Sicht. Nach einer architekturhistorischen Einführung kann ich an der anschließenden Diskussion teilnehmen.

Mehrere Autos stehen vor dem Braunschweiger Hauptbahnhof. Bildaufnahme aus den 1960er-Jahren.
Der Braunschweiger Hauptbahnhof gilt als bedeutendes Bauwerk. Foto: Rüdiger Knuth.

17. Juli I 17:30 Uhr I Universitätsplatz I Pockelsstraße 4 I 38106 Braunschweig I Info

Sport

Das ATP Challenger-Tennisturnier im Bürgerpark ist mittlerweile eine feste Institution in der Löwenstadt. Tennis auf Weltklasseniveau und das für eine ganze Woche, dazu noch ein umfangreiches Rahmenprogramm mit jeden Abend Livemusik: Gibt es ein besseres Alternativprogramm für einen Bundesligafan wie mich während der Sommerpause? 

Zwei Tennisspieler auf dem Ascheplatz des Braunschweiger Bürgerparks.
Tennis auf Weltklasseniveau kann ich im Bürgerpark bestaunen. Foto: bs-live.de

Unbedingt hingehen

Als Kind der 90er merke ich es aktuell in der Mode: Das schrill-bunte Jahrzehnt kommt wieder. Der Braunschweiger Komponist Christian Eitner und der Autor Peter Schanz, die zusammen mit der Jazzkantine Klassiker wie „Ölper Zwölf Pöints“ oder „Unser Eintracht“ im Staatstheater arrangierten, haben ein neues Stück Braunschweiger Musicalkultur geschaffen. Bei „HYPER HYPER“ erlebe ich mein Jahrzehnt als Zuschauer im Großen Haus.

Ein Darsteller steht bei dem Musical "Hyper Hyper" auf der Bühne.
Hyper Hyper im Staatstheater Braunschweig. Foto: Rüdiger Knuth

Stadt erkunden

Die Löwenstadt hat viele spannende Perspektiven und Architekturbauten zu bieten, die ich bei einem Stadtspaziergang entdecken kann. Im Sommer bei warmen Temperaturen habe ich aber nichts dagegen, wenn ich das mit der Oker verbinden kann. Bei einer Lichterfahrt in den Abendstunden sieht die Löwenstadt wie verwandelt aus und ich kann vom Fluss aus Braunschweig, im Wortsinn, im neuen Licht erstrahlen sehen. Wichtig: Eine Buchung 24 Stunden vorher ist sehr hilfreich!

Do. – Sa. I 21:00 Uhr I Ort I Kurt-Schumacher-Straße 25 I 38102 Braunschweig I Info

Weitere Veranstaltungen finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Titelbild: „HYPER HYPER“ im Staatstheater. Foto: Rüdiger Knuth.

Keine Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *. Bitte beachten Sie unsere Netiquette und unsere Datenschutzerklärung.