Im Deko-Himmel

Home is where my heart is sagt man, es könnte aber auch Heart shows where my home is heißen.

Unser Heim wird mehr und mehr zu einem Rückzugsort, so war es schon immer: In Krisenzeiten besinnen sich die Menschen auf das, was sie haben, bauen sich ein Nest, in dem sie sich aufgehoben fühlen. Da ist es verständlich, dass wir mit viel Herz unseren Rückzugsort gestalten und dekorieren, was das Zeug hält.

Dieser Deko-Leidenschaft hat sich auch Alyssa Schulze verschrieben. Privat, wie ihr Instagram-Profil zeigt, vor allem aber auch geschäftlich. Seit 2016 betreibt Alyssa Schulze einen Online-Shop mit selbst hergestellten Deko-Artikeln: Prints, Postkarten, Kupferstangen und Betonaccessoires. Ein Jahr später hat sie sich ihren Traum erfüllt und einen eigenen Laden mit Atelier in Braunschweig eröffnet. „Ich wollte meine eigene Kreativität schon immer ausleben und nicht das umsetzen, was mir von jemand anderem aufgetragen wird“, erzählt die gelernte Dekorateurin.

Dass Alyssa Schulze ihr Handwerk versteht, erkennt man in jedem Zentimeter Shopgestaltung. Foto: BSM

Dass Alyssa Schulze ihr Handwerk versteht, erkennt man in jedem Zentimeter Shopgestaltung. Foto: BSM

Ihre Ausbildung als Gestalterin für visuelles Marketing hat Alyssa Schulze in einem großen Modeunternehmen in der Braunschweiger Innenstadt absolviert, danach in verschiedenen Unternehmen in Hildesheim und Hannover gearbeitet. Und nebenbei hat sie schon immer viel selbst gemacht, hat ihre Wohnung ständig neu dekoriert, Trends ausprobiert und selbst Ideen umgesetzt. Im Mai 2016 eröffnete sie dann neben der Haupttätigkeit ihren Online-Shop, über den wir hier schon berichtet haben. „Die Rückmeldungen von den Kunden waren so überwältigend, dass ich mich nur darin bestärkt fühlte, einen eigenen Laden aufzumachen.“

Als dann die zwei Räume im Lindenhof zur Vermietung ausgeschrieben standen, schlug sie zu: „Der Laden ist perfekt. Vorne habe ich einen kleinen Raum für den Shop, hinten ein wenig Platz für mein Atelier. So kann ich hier arbeiten und muss die Dinge nicht mehr im Wohnzimmer produzieren. Gerade bei den Betonarbeiten, die ja lange härten müssen, war es bei uns nicht immer wohnlich.“

Home is where my cactus grows. Hoffentlich wachsen sie noch lange. Foto: BSM

Home is where my cactus grows. Hoffentlich wachsen sie noch lange. Foto: BSM

Der Laden mit Atelier befindet sich im denkmalgeschützten Lindenhof. Das Restaurant mit Theatersaal im ersten Stock benutzte die hinteren Räume nur als Abstellfläche, nun ist hier ein heller, hoher Raum entstanden, der sich hervorragend als Eckladen eignet. Alyssa Schulze war sofort begeistert: „Zuerst dachte ich, ich könnte hier nur mein Atelier einrichten, aber als ich die Räume zum ersten Mal gesehen habe, wusste ich, dass ich hier meinen eigenen Laden eröffnen will. Ich habe meine Idee gleich zu Papier gebracht, mit Businessplan und allem Drum und Dran.“

Ein kleiner Eindruck aus dem Eckladen Projekt Stil im Lindenhof. Foto: BSM

Ein kleiner Eindruck aus dem Eckladen Projekt Stil im Lindenhof. Foto: BSM

Zusätzlich zu den Prints, Betonblumentöpfen und Kupferstangen gibt es im neuen Laden weitere schöne Dinge, die Alyssa Schulze selbst entwirft. „Die Liste mit Ideen ist lang. Das Gute an einem echten Laden ist, dass man Dinge ausprobieren kann und erstmal nur wenige Exemplare herstellt. Hinter den Produkten im Onlineshop musste immer eine bestimmte Stückzahl stehen. Aber dieses Bild zum Beispiel“, Alyssa zeigt auf das Blätterbild an der Wand, das mich schon die ganze Zeit anlacht, „davon habe ich jetzt erstmal nur ein paar gemacht und schaue, wie die Kunden es annehmen.“ Ebenso ist die Bank, die neben der Kasse steht, eine alte, aufbereitete Holzbohle mit hübschen Stuhlbeinen, ein Unikat.

Wohnen in Grün. Neben Beton, Glas und Kupfer setzt Alyssa Schulze vor allem mit grünen Wohnaccessoires Akzente. Foto: BSM

Wohnen in Grün. Neben Beton, Glas und Kupfer setzt Alyssa Schulze vor allem mit grünen Wohnaccessoires Akzente. Foto: BSM

Und dann gibt es noch zugekaufte Artikel. Luftpflanzen zum Beispiel, die gerade total angesagt sind. Genauso wie die Kakteen, die in den Betontöpfen stecken. Und noch ein paar hübsche Dinge zum Dekorieren: Drahtkörbe und kleine Glaskistchen, Glasvasen und Deko-Bücher. Die meisten Produkte bezieht Alyssa Schulze von Madam Stoltz, aber das soll nicht so bleiben: „Ich möchte immer etwas Neues anbieten, neue Produkte, neue Händler. Deshalb kaufe ich nur kleine Stückzahlen ein, auch damit ich auf Trends reagieren kann und sich das Sortiment wechselt.“

Bilder, Makramees, Pflanzen, die Wandgestaltung zeigt jeden Tag neue Ideen. Foto: BSM

Bilder, Makramees, Pflanzen, die Wandgestaltung zeigt jeden Tag neue Ideen. Foto: BSM

Öfters vorbeischauen lohnt sich also. Auch, weil die Ladenbesitzerin ständig umgestaltet. Auf der Webseite habe ich gesehen, dass die Wand mit Bildern und Makramees heute schon ganz anders aussieht als bei meinem Besuch vor einer Woche. Dienstags hat der Laden geschlossen, dann funktionieren beide Räume als Atelier und Alyssa produziert ihre Ware. Ich bin mir sicher, dass am darauffolgenden Mittwoch einige Ergebnisse der Kreativpause im neuen Laden zu finden sind.

Informationen

Projekt Stil
Kasernenstraße 20
38106 Braunschweig

Öffnungszeiten:
Mi. – Fr.: 11:00 Uhr – 18:00 Uhr
Sa.: 11:00 Uhr – 15:00 Uhr

http://projekt-stil.de/

Artikelbild: Alyssa Schulze

Hinterlassen Sie einen Kommentar

© Braunschweig Stadtmarketing GmbH (BSM)