Erklärvideo: Die Reformation in Braunschweig

2017 steht ganz im Zeichen der Reformation. 500 Jahre ist es her, dass Martin Luther 95 Thesen gegen den Ablass veröffentlichte. 1522 erreichte die Reformation dann Braunschweig: Gottschalk Kruse, ein Benediktinermönch, hielt Vorlesungen im reformatorischen Sinn, immer mehr Bürger forderten eine Abkehr vom althergebrachten Glauben und Johannes Bugenhagen, ein Vertrauter Luthers, veröffentlichte mit der Braunschweiger Kirchenordnung eine Schrift, die das theologische und gesellschaftliche Leben in Norddeutschland und Skandinavien prägen sollte.

Wie der Stein der Reformation ins Rollen kam und welche Rolle die Braunschweiger Bürgerschaft dabei spielte, sehen Sie in unserem kleinen Erklärfilm.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

© Braunschweig Stadtmarketing GmbH (BSM)