Suchbegriff eingeben:

Save the Date im März

Zwei Menschen neben einem Auto auf einer Bühne.

Abwechselnd stellen wir Ihnen immer zu Anfang des Monats Veranstaltungstipps vor, die Sie auf keinen Fall verpassen sollten. Da es zurzeit wichtig ist zu Hause zu bleiben, können Sie die meisten davon bequem in den eigenen vier Wänden genießen oder mit genügend Abstand umsetzen. Die Auswahl der Tipps ist hochgradig subjektiv und spiegelt die Meinung der jeweiligen Verfasserin wider. Lassen Sie sich inspirieren!

Musik

Wohnzimmerkonzerte erfreuen sich ja schon seit längerem zunehmender Beliebtheit. Dass das Ganze auch digital geht, zeigt ein neues Format der Bürgerstiftung Braunschweig. Die „Sofakultur“ bietet Braunschweiger Künstler*innen eine digitale Bühne, die Sie sich ganz bequem vom heimischen Sofa aus anschauen können. Am 25. März haben Sie die Gelegenheit, der Musik von Singer und Songwriter Ulf Hartmann zu lauschen – uncoole Lieder verdammt lässig vorgetragen, wie er selbst über seine Musik sagt. Das klingt doch vielversprechend.

Am 25. März können Sie Ulf Hartmann bei der Sofakultur erleben. Foto: Ulf Hartmann

25. März I 19:00 Uhr I Webseite der Bürgerstiftung I Info

Wort

Das erste Halbjahr der Akademievorlesungen im Schloss dreht sich um das Thema Schlaf. Und obwohl dieser uns ungefähr ein Drittel unserer Lebenszeit lang beschäftigt, gibt es viele Fragen, auf die ich ad hoc keine genaue Antwort wüsste: Warum schlafen wir überhaupt? Schläft das ganze Gehirn oder nur (wie bei Delfinen und anderen Tieren) ein Teil? Schlafen alle Lebewesen? Aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet die Vortragsreihe die Themen Schlaf und Traum als vielfältige Phänomene mit individuellen und sozialen Konsequenzen. Der nächste Vortrag am 16. März beschäftigt sich mit der Frage „Wozu dient ein Schlaflabor?“. Alle Vorträge der Reihe sind kostenlos und finden in diesem Halbjahr online statt.

16. März I 18:30 Uhr I Online I Info

Schauspiel

Suchen Sie schon mal Ihre schicke Abendgarderobe heraus: Am 5. März geht’s in die Oper. Oder besser gesagt: Im März kommt die Oper zu Ihnen. Dann feiert nämlich Antonín Dvořáks „Rusalka“ digitale Premiere auf der Internetseite des Staatstheater Braunschweig. Das lyrische Märchen ist eine der beliebtesten tschechischen Opern und erzählt von unerfüllten Sehnsüchten und der Unvereinbarkeit zweier Elemente. Ab dem 5. März können Sie den Stream für vier Wochen kostenlos auf der Seite des Staatstheaters anschauen.

Eine Frau steht neben einem Auto im Nebel.
Die Oper Rusalka mit Julie Adams können Sie als Stream ganz bequem vom Sofa aus erleben. ©Thomas M. Jauk

5. März I 19:30 Uhr I Internetseite Staatstheater Braunschweig I Info

Kunst

Mit der Kunst-Schachtel-Aktion 2021 können kleine Braunschweiger*innen ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Der Kunstverein Jahnstraße e. V. bietet schon seit 2010 die Möglichkeit, die Kunst-Schachteln kostenlos auszuleihen. In ihnen befinden sich Materialien wie Holz, Ton, Stoff und Farbe, die zu Kunstwerken verarbeitet werden wollen. Noch bis zum 26. März können die kleinen Kisten jeden Freitag von 15:30 bis 17:00 Uhr an der Spielstube Hebbelstraße ausgeliehen werden.

Bis zum 26. März I 15:30 bis 17:00 Uhr I Kunst-Haltestelle I Hebbelstraße 2 I 38120 Braunschweig I Info

Unbedingt anschauen

Für alle, die in diesem Frühjahr die Zaubershow von Marco Weissenberg im KULT anschauen wollten, gibt es eine gute Nachricht: An zwei Abenden zeigt der Deutsche Vizemeister der Zauberkunst eine digitale Version seiner Show unter dem Titel „WUNDERKIND@HOME“. Auf der Ticketseite können Sie Karten für die digitale Veranstaltung erwerben, deren Einnahmen dann zum Teil an den Künstler und zum Teil an die Theater gehen, in denen Marco Weissenberg während seiner Tour aufgetreten wäre – also auch an das KULT in Braunschweig.

13. und 14. März I 18:00 Uhr I Online I Info

Stadt erkunden

Braunschweig ist schön. Das fällt mir nicht nur immer wieder auf, wenn ich durch die Straßen und Parks der Löwenstadt spaziere, sondern auch, wenn ich mir die Fotos in den Sozialen Medien anschaue. Eine gute Adresse dafür ist Instagram, wo sich unter dem Hashtag #entdeckeBraunschweig die Erinnerungen an die letzte Kanutour auf der Oker mit den Schneebildern der vergangenen Wochen mischen, die Gassen des Magniviertels an einen warmen Herbstabend erinnern und die Fotos aus dem Bürgerpark die Vorfreude auf den kommenden Frühling wecken. Wenn Sie Lust haben, Ihre Eindrücke aus der Löwenstadt auf Instagram zu teilen, dann verwenden Sie doch auch den Hashtag #entdeckeBraunschweig. So können auch andere Nutzer*innen die wunderschöne Löwenstadt digital erkunden.

Rund um die Uhr I Auf Instagram I Info

Weitere Veranstaltungen finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Titelbild: Rusalka | Julie Adams, Kwonsoo Jeon ©Thomas M. Jauk

Keine Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *. Bitte beachten Sie unsere Netiquette und unsere Datenschutzerklärung.