Suchbegriff eingeben:

Gemeinsam Kunst und Kultur stärken

Leere Theatersäle, Konzerthäuser und Galerien – Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie stellen die Kunst- und Kreativszene vor besonders große Herausforderungen. Die KreativRegion Braunschweig Wolfsburg hat deshalb eine Liste mit Ideen zusammengestellt, wie Sie die Braunschweiger Kultur- und Kreativwirtschaft ganz ohne finanziellen Aufwand oder mit wenig Budget in dieser schwierigen Zeit unterstützen können:

10 Tipps für Kunst- und Kulturkonsument*innen

Auch die Braunschweiger Künstlerin Roberta Bergmann hat in einem Video zehn Maßnahmen zusammengetragen, wie wir den Kreativ- und Kunstschaffenden in Braunschweig helfen können:

Egal, ob Sie lokale Künstler*innen und Kreativschaffende mündlich weiterempfehlen, ihnen in den sozialen Medien eine Bühne geben, einen Spendenaufruf starten oder Theaterkarten und regionale Kunstwerke zu Weihnachten verschenken – gemeinsam können wir der Braunschweiger Szene den Rücken stärken, damit wir nach der Krise wieder die bunte Vielfalt an Kunst und Kultur in der Löwenstadt genießen können.

#supportyourlocal

Die aktuellen Schließungen treffen auch die Gastronomieszene. Im Löwenstadtblog haben wir für Sie deshalb einige Restaurants zusammengetragen, die einen Abhol- oder Lieferservice anbieten. Eine umfangreiche Übersicht der Abhol- und Lieferangeboten aus Gastronomie und Einzelhandel finden Sie unter www.braunschweig.e/bestellen-liefern.



Titelbild: KreativRegion e. V.

2 Comments

  • Musi

    Antworten
    18.11.2020at15:22

    Das sind alles tolle Maßnahmen, viele kennen jedoch kaum kleine Kunstschaffende, wollen aber gerade denen helfen. Auf lange Sicht wäre eine Art Förderverein gut, der Spenden unter verschiedenen Personen verteilt, sodass viele erreicht werden können.
    Teile der Kunstszene konsumiere ich beispielsweise nicht selber, bin aber der Meinung, dass sie trotzdem wichtig sind für die Kultur und Gesellschaft und möchte diese daher lieber indirekt unterstützen. Falls es solche Wege bereits gibt, wäre ich dankbar für einen Tipp, ansonsten ist das ja vielleicht ein Denkanstoß.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *. Bitte beachten Sie unsere Netiquette und unsere Datenschutzerklärung.