Suchbegriff eingeben:

Der kleinste Umzug in der Braunschweiger Karnevals-Geschichte

Na, haben Sie am Sonntag auch virtuell Kamelle gesammelt? Ob bei Sonnenschein, Schnee oder im Nieselregen – wenn der Schoduvel durch die Innenstadt rollt, ist eigentlich ganz Braunschweig mit dabei. Dass das im Jahr 2021 ein wenig anders aussah, ist zwar schade, aber weil eine ganze Jahreszeit ja nicht einfach ausfallen kann, hat sich das Komitee Braunschweiger Karneval für die Karnevalssession 2020/21 ein besonderes Programm überlegt.

Das Licht des Karnevals

Schon die Eröffnung der 43. Karnevals-Session fand am 11.11.2020 online statt, weil natürlich längst nicht so viele Gäste vor Ort sein durften wie üblich. Dafür konnten über einen Livestream dieses Mal auch Narren von außerhalb der Prinzenproklamation beiwohnen und die Karnevalssession in ihren eigenen vier Wänden einleiten. Doch was wäre der Braunschweiger Karneval ohne den traditionellen Umzug? Auch dafür haben sich die Karnevalist*innen etwas einfallen lassen:

„Unter dem Motto ‚Karneval, ein Licht in dunkler Zeit‘ wollen wir in dieser Session die durch die Corona-Pandemie hervorgerufene Situation aktiv nutzen, um die tiefe Verankerung des Karnevals im Braunschweiger Land und im Unternehmertum dieser Region sichtbar zu machen“, sagt Zugmarschall Gerhard Baller in einer Pressemitteilung. Und deshalb schlängelte sich am 14. Februar zwar kein kilometerlanger Umzug durch die Braunschweiger Innenstadt, aber ein Miniaturumzug über die Bildschirme der Zuschauer*innen: Los ging es um 10 Uhr mit der Begrüßung durch Oberbürgermeister Ulrich Markurth, Zugmarschall Gerhard Baller und Prinz Martin I. Der Höhepunkt des Tages folgte um 13 Uhr, als der Karnevalsumzug im Miniaturformat über meinen Bildschirm rollt. Falls Sie den Zug am Sonntag verpasst haben, können Sie das noch nachholen. Die Karnevalisten haben den Miniatur-Umzug so liebevoll gestaltet, dass Sie sich wirklich auf den Altstadtmarkt versetzt fühlen werden, das verspreche ich Ihnen:

Die Tradition fortführen

Dass der Braunschweiger Karneval der größte Norddeutschlands ist und auf eine jahrhundertelange Tradition zurückblicken kann, muss ich Ihnen wahrscheinlich nicht mehr erzählen. Aber wissen Sie auch, was Stippefötche und Prinzensud sind? Nein? Dann schauen sie mal in diesen Beitrag, in dem meine Kollegin Fakten über den Braunschweiger Karneval zusammengestellt hat, mit denen Sie Freund*innen und Bekannte im nächsten Gespräch garantiert beeindrucken werden.

Einen Termin sollten sich alle Karnevalsbegeisterten schon einmal bunt im Kalender markieren: den 27. Februar 2022. Dann findet nämlich der 44. Schoduvel statt, den Sie jetzt schon mitgestalten können. Zum ersten Mal können Sie mitentscheiden, welche Motivwagen beim nächsten Umzug durch Braunschweigs Straßen rollen werden. Das Komitee Braunschweiger Karneval stellt Ihnen dazu auf seiner Internetseite verschiedene Entwürfe für gesellschaftskritische Motivwagen vor, über die Sie abstimmen können. Das weckt auf jeden Fall die Vorfreude aufs nächste Jahr.

Beitragsbild: Screenshot aus Der Zug findet statt.

Keine Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *. Bitte beachten Sie unsere Netiquette und unsere Datenschutzerklärung.