Last-Minute-Geschenke

Der Countdown läuft: In elf Tagen ist Weihnachten! Einige empfinden bei dieser Information eine entspannte Vorfreude. Bei anderen – und zu denen zähle auch ich – macht sich eher leichte Panik breit, da sie noch nicht alle Geschenke zusammen haben. Deshalb habe ich ein paar Tipps für Last-Minute-Geschenke zusammengestellt. Wer sagt denn, dass Spätentschlossene nicht die besseren Geschenke machen?

Meine Geschenkesuche beginne ich auf dem Weihnachtsmarkt. An den 71 Ständen mit Handwerkskunst ist die Auswahl groß. Ich gehe vorbei an Ständen mit genähten Körnerkissen, getöpferten Bechern und gestrickten Schals. Dann entdecke ich die Holzschnitzerei von Otto Delago. In mühevoller Handarbeit hat er Holzfiguren, Krippen und Engel geschnitzt und seinen Stand liebevoll dekoriert. Anders als die detailreichen Holzarbeiten, die man typischerweise aus dem Erzgebirge kennt, ist die Mehrheit seiner Figuren abstrakter gehalten. Die Engel oder Krippenfiguren haben beispielsweise kein Gesicht, stattdessen arbeitet er mit runden, geschwungenen Formen, die die Figuren modern wirken lassen. Mir gefällt besonders eine Gruppe von Engeln verschiedener Größen, die jeder einen anderen Gegenstand in den Händen halten. Ob Harfe, Kerze oder Herz, einen Schutzengel kann man doch immer gebrauchen.

Abstrakte Holzengel gibt es bei der "Holzschnitzerei" von Otto Delago. Foto: BSM

Abstrakte Holzengel gibt es bei der „Holzschnitzerei“ von Otto Delago. Foto: BSM

 

Erst wird geschnuppert, dann gekauft. Foto: BSM

Erst wird geschnuppert, dann gekauft. Foto: BSM

Weiter geht es über den Weihnachtsmarkt. Mich lockt der Duft eines Standes, der sich „Das Badehaus“ nennt. Dort gibt es Seifen und Badeöle in allen denkbaren Formen, Farben und Düften. Sie tragen Namen wie Yoga, Gärtnerseife, Blumenstrauß und – was mir besonders gefällt – Prinzessin. Wer so wie ich noch unschlüssig ist, welche Seife es sein soll, darf an allen Varianten erst einmal riechen und bekommt eine ausführliche Beratung der Verkäuferinnen dazu. Mein Favorit für die Weihnachtszeit ist Orange-Zimt, doch auch die pinke Seife „Prinzessin“ mit Perle eignet sich super als Geschenk für eine kleine oder große Prinzessin.

Seifen für große und kleine Prinzessinnen gibt es bei "Das Badehaus". Foto: BSM

Seifen für große und kleine Prinzessinnen gibt es bei „Das Badehaus“. Foto: BSM

Ich selbst bin erst vor einigen Jahren nach Braunschweig gezogen. Meine Eltern in der Heimat freuen sich deshalb immer besonders über Dinge, die aus Braunschweig kommen. In der Touristinfo werde ich fündig: Dort gibt es eine große Auswahl fertig zusammengestellter Geschenkkörbe mit Produkten aus Braunschweig. Besonders passend finde ich den Mummesack. In einem roten Braunschweig-Stoffbeutel gibt es Bier, Likör, Senf, Bolchen mit Mumme versetzt sowie eine Dose der doppelten Segelschiffmumme.

Der Mummesack - eine schöne Geschenkidee für Weggezogene und Braunschweig-Fans. Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH

Der Mummesack – eine schöne Geschenkidee für Weggezogene und Braunschweig-Fans. Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH

Eine schöne Idee für weggezogene Braunschweiger oder entfernt lebende Freunde ist auch die Bier-Backmischung: Aus Backmischung und Mumme-Bier entsteht ein leckeres Mumme-Brot.

Passend zu Weihnachten finde ich auch das Spekulatius-Geschenk. In einem Set werden eine Braunschweiger Schneekugel mit dem Löwen im Schnee, Löwenspekulatius und ein weihnachtlicher Filzanhänger angeboten. Mehr Löwenstadt in einem Geschenk geht kaum.

Löwenspekulatius und Schneekugel gibt es in der Touristinfo im Set. Foto: BSM/Sascha Gramann

Löwenspekulatius und Schneekugel gibt es in der Touristinfo im Set. Foto: BSM/Sascha Gramann

War für Sie noch nichts dabei? Wie wäre es dann mit Zeit als Geschenk zu Weihnachten – vielleicht für ein gemeinsames Essen oder etwas Kultur? Stöbern Sie doch einmal durch unsere bisherigen Beiträge, hier finden Sie viele Inspirationen für Restaurant- und Kulturtipps. Das Praktische an dieser Art von Geschenk ist ja, dass Sie Gutscheine auch noch kurzfristig schreiben können – als richtiges Last-Minute-Weihnachtsgeschenk, am 24. Dezember.

 

Beitragsbild: Der Mummesack – eine schöne Geschenkidee für Weggezogene und Braunschweig-Fans. Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH

Hinterlassen Sie einen Kommentar

© Braunschweig Stadtmarketing GmbH (BSM)