Save the Date im Januar

Abwechselnd stellen wir Ihnen immer zu Anfang des Monats Veranstaltungstipps vor, die Sie auf keinen Fall verpassen sollten. Die Auswahl der Tipps ist hochgradig subjektiv und spiegelt die Meinung der Verfasserin oder des Verfassers wider. Lassen Sie sich inspirieren!

Musik

Musik bei Freunden ist ein Format ganz nach meinem Geschmack. Im gemütlichen Ambiente des Aquariums laden der Braunschweiger Musiker Timo Scharf, Theatermusiker Jörg Wockenfuß und Leiter der Schauspielsparte Christoph Diem andere Künstler für kleine, familiäre Konzerte ein. Am 5. Januar ist nun der Singer/Songwriter und Produzent Martin Gallop zu Besuch, der schon mit Künstlergrößen wie Udo Lindenberg zusammengearbeitet hat. Auf seine gefühlvollen, melancholischen Lieder freue ich mich schon jetzt, denn sie gehen direkt ins Ohr und ins Herz.

05.01. I 21:00 Uhr I Aquarium, Staatstheater Braunschweig I Magnitorwall 18 I 38100 Braunschweig I Info

Wort

Foto: Buchhandlung Graff

Der Autor Jan Kalbitzer ist am 28. Januar in der Buchhandlung Graff zu Gast. Foto: Buchhandlung Graff

Ich bin ein absoluter Kopfmensch. Kommt mir erst mal ein Thema in den Sinn, denke ich so lange darüber nach, bis mir irgendwann der Kopf raucht. Wie wohl jeder Mensch habe ich deshalb auch schon häufig über den Tod nachgedacht und dabei Angst verspürt. Genau in dieser Situation befand sich auch der Psychiater und Autor Jan Kalbitzer, der am 28. Januar sein Buch „Das Geschenk der Sterblichkeit“ in der Buchhandlung Graff vorstellt. In Gesprächen mit anderen Psychiatern und Therapeuten hat er herausgefunden, dass die Angst vor dem Tod den Weg zu einem sinnerfüllten Leben weisen kann. Nun hoffe ich, dass er mir auch meine Angst nehmen kann.

28.01. I 20:15 Uhr I Buchhandlung Graff I Sack 15 I 38100 Braunschweig I Info

Schauspiel

Ich liebe die 20er-Jahre. Nicht nur die Kleidung, auch die Musik und die Tänze dieser Zeit faszinieren mich noch heute. Der Chansonnier Jo van Nelsen hat seine Leidenschaft für dieses Jahrzehnt in seinem 90-minütigen Musikkabarettprogramm „Solang nicht die Hose am Kronleuchter hängt …“ verarbeitet und führt es nun am 12. Januar in der Brunsviga auf. Auf mich als Zuschauerin wartet dann eine Zeitreise durch die witzigsten, frivolsten und absurdesten Schlager und Chansons dieser Zeit, gepaart mit Reimen und Geschichten.

25.01. I 20:00 Uhr I Brunsviga I Karlstraße 35 I 38106 Braunschweig I Info

Kunst

Haben Sie sich schon einmal in die Situation eines Wohnungslosen versetzt? Jedes Mal wenn ich an einem von ihnen auf der Straße vorbeigehe, frage ich mich, wie ihr oder sein Leben wohl aussehen mag. Das Fotoprojekt „wohnungslos – Leben in Braunschweig“ der Diakonischen Gesellschaft für Wohnen und Beraten soll nun helfen, die Lebenssituation und Probleme von Wohnungslosen in der Löwenstadt besser zu verstehen. Sechs von ihnen und eine Gruppe Punker haben dafür mit einer kleinen Digitalkamera Momente aus ihrem Alltag auf der Straße festgehalten – ab 17. Januar werden diese Fotografien nun im Dom St. Blasii ausgestellt.

18.01. bis 28.02. I Dom St. Blasii I Domplatz 5 I 38100 Braunschweig I Info

Sport

Beim Neujahrslauf können Sie aktiv in das neue Jahr starten. Foto: SportTrend

Beim Neujahrslauf können Sie aktiv in das neue Jahr starten. Foto: SportTrend

Kekse, Schokolade, Stollen, Mandel – haben Sie in der Weihnachtszeit auch so viel genascht wie ich? Nun wird es höchste Zeit, mich ein wenig sportlich zu betätigen. Wie gerufen kommt da der Neujahrlauf am 6. Januar. Die Fünf- und Zehn Kilometerläufe starten am Naturfreundeheim Braunschweig und führen dann um den Südsee herum. Alle besonders fitten Läufer können auch am Spielmannsteich in den Halbmarathon starten. Im Ziel gibt es dann für alle Teilnehmer Verpflegung, außerdem werden die jeweils ersten drei Frauen und Männer der einzelnen Läufe geehrt. Ob ich es wohl aufs Treppchen schaffe?

06.01. I 09:00 Uhr I Naturfreundeheim Braunschweig I Schrotweg 112 I 38122 Braunschweig I Info

 Unbedingt hingehen

Das Kloster Riddagshausen ist auch im Winter eine Augenweide. Foto: BSM/Thomas Ammerpohl

Das Kloster Riddagshausen ist auch im Winter eine Augenweide. Foto: BSM/Thomas Ammerpohl

Eigentlich esse ich keinen Fisch – er schmeckt mir einfach nicht. Trotzdem werde ich am 25. Januar auf Riddagshäuser Forellenwanderung gehen. Hier geht es nämlich nicht (nur) ums Forellenessen, sondern vor allem um die Natur und Kulturhistorie der Riddagshäuser Teiche und des Naturschutzgebietes. Auf der 1,5 Stunden langen Wanderung geht es zu dem Fischereibetrieb Lübbe, wo die frischen Forellen ausgewählt und dann anschließend in der kleinen Waldgaststätte Schäfers Ruh zubereitet werden. Vielleicht probiere ich dann ja doch ein Stück – Geschmäcker ändern sich ja bekanntlich.

25.01. I 15:00 Uhr I Treffpunkt: Gaststätte Schäfers Ruh I Lindenallee 22 I 38104 Braunschweig I Info

 Stadt erkunden

Vor 100 Jahren brachte die Novemberrevolution Braunschweig und Deutschland die Demokratie. Zu diesem Anlass zeigt das Schlossmuseum noch bis zum 25. August die Sonderausstellung „Revolution. Abdankung. Schloss“, die viele spannende Geschichten rund um die folgenreiche Abdankung von Herzog Ernst August von Braunschweig und Lüneburg erzählt. Für mich als echten Geschichtsfreak ein perfektes Programm für regnerische Wintertage.

Bis 25.08. I Schlossmuseum Braunschweig I Schlossplatz 1 I 38100 Braunschweig I Info

Weitere Veranstaltungen finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Titelbild: Bei der Riddagshäuser Forellenwanderung kann man die winterliche Landschaft genießen und mehr über die Natur und Kulturhistorie der Riddagshäuser Teiche erfahren. Foto: BSM/Thomas Ammerpohl

Hinterlassen Sie einen Kommentar

© Braunschweig Stadtmarketing GmbH (BSM)