#rückenwind

Für die Braunschweiger Radportfreunde war es bisher eine eher mäßige Saison – man kann sich besseres Wetter für einen perfekten Radsommer vorstellen. Aber bevor die Cyclocross-Maschine wieder fit gemacht, der Rollentrainer entstaubt oder der Radurlaub im Süden gebucht wird, gibt es noch ein Radsporthighlight direkt vor der Haustür zu erleben: Die „Cycle Tour – Das Radevent für jeden“ führt am 17. September von der Löwenstadt in die Ottostadt Magdeburg, mehr als 1.500 Teilnehmer werden erwartet. Auf dem Programm stehen 100 attraktive Radkilometer quer durch Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, mit Start auf dem Braunschweiger Schlossplatz und Zieleinlauf auf dem Domplatz in Magdeburg.

Kombination aus Radrennen und Fahrradtour

Das Besondere an der Cycle Tour: Das Jedermannrennen für erfahrene Rennradler und Hobbysportler ist mit einer Radtour kombiniert. So kommen alle Fahrradfreunde, egal ob Mountain-, Trekking- oder Urbanbiker, auf ihre Kosten. Auch unterschiedliche Leistungsniveaus haben die Veranstalter berücksichtigt. Zur Auswahl stehen: Radrennen über 100 Kilometer (komplett abgesicherte Strecke unter Wettkampfbedingungen mit Zeitnahme), Radtour über 100 Kilometer (geführte und beschilderte Tour auf gleicher Strecke ohne Zeitwertung), Radtour über 60 Kilometer (geführte und beschilderte Tour auf halber Strecke ab Schöningen ohne Zeitwertung).

Impressionen vom Start der Cycle Tour 2016 in Magdeburg. Foto: Andreas Lander/Cycle Tour

Impressionen vom Start der Cycle Tour 2016 in Magdeburg. Foto: Andreas Lander/Cycle Tour

 

Voraussetzung für alle Distanzen ist eine Mindestgeschwindigkeit von 20 km/h. Wer das nicht schafft oder einen schlechten Tag hat, wird vom Besenwagen eingesammelt – genauso wie bei den großen Radrennen. Aber nicht nur in Punkto Besenwagen zeigt sich die Cycle Tour als professionelles Radsportevent. Das 100-Kilometer-Radrennen auf gesperrter, autofreier Strecke und mit Polizeiführung hat bereits bei der Premiere im vergangenen Jahr über 1.000 Radsportler überzeugt, damals in umgekehrter Richtung Magdeburg – Braunschweig.

Professionelle Rennorganisation

Ebenfalls topp: Das Rahmenprogramm und die Serviceangebote. Informationen zu Hotels und Anfahrt in Braunschweig gehören genauso zum Angebot wie Sicherheitstipps oder die An- und Abreise per DB-Sonderzug. Gerade fand die zweite und abschließende Trainingsfahrt zur diesjährigen Cycle Tour statt. Der Veranstalter hatte gemeinsam mit dem ADFC zur Fahrt zum paläon nach Schöningen eingeladen – sowohl von Magdeburg als auch von Braunschweig aus. Schöningen ist am 17. September Startpunkt der verkürzten 60-Kilometer-Radtour und gehört mit Braunschweig und Magdeburg zu den drei Partnerstädten der Cycle Tour.

Entlang der Strecke wird es auch eine Verpflegungsstation geben. Ohne ordentliches Frühstück und reichlich Flüssigkeit sollte man dennoch nicht an den Start gehen. Das Gesamtranking erfolgt für Männer und Frauen sowie nach Altersklassen U40 und Ü40. Außerdem gibt es eine Firmen-/Teamwertung. Für Pedelecs und Handbikes gibt es separate Startblocks. Neben den Teilnehmern ist auch für die Zuschauer bestens gesorgt: Im Ziel auf dem Magdeburger Domplatz findet ein großes Familienfahrradfest statt.

Veranstaltung für alle Radsportfans

„Mit unserem Event möchten wir alle Radsportfans erreichen, sowohl erfahrene Rennradsportler, als auch diejenigen, für die der Wettkampfgedanke nicht im Vordergrund steht. Darüber hinaus können größere und kleinere Firmen sowie Vereine als Team starten und die CYCLE TOUR als Netzwerkplattform nutzen“, erklärt Initiator Martin Hummelt von der Agentur freshpepper das Konzept. Damit passt die Cycle Tour perfekt zu dem mehr und mehr fahrradfreundlichen Klima in der Löwenstadt, das erst kürzlich durch den Fahrradklima-Test des ADFC bestätigt wurde.

Impressionen vom Cycle Tour 2016-Zieleinlauf in Braunschweig. Urheber: Dustin Maenecke/Cycle Tour

Impressionen vom Cycle Tour 2016-Zieleinlauf in Braunschweig. Foto: Dustin Maenecke/Cycle Tour

Anmeldeschluss für die Cycle Tour ist der 10. September. Alle Informationen zu Anmeldung, Strecke und Organisation unter www.cycletour.de

Text: Jan Engelken, Beitragsbild: Andreas Lander/Cycle Tour

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

© Braunschweig Stadtmarketing GmbH (BSM)