Rendezvous mit Braunschweig

Vor ziemlich genau zehn Jahren bin ich nach Braunschweig gezogen. Zehn Jahre! Was als kurzes Intermezzo zwischen Studium und Berufsanfang gedacht war, hat sich innerhalb kürzester Zeit zu einer handfesten Liebesgeschichte entwickelt. Mittlerweile bin ich nicht nur leidenschaftliche Braunschweigerin sondern auch überzeugte Regionautin. Hier habe ich meinen Traumberuf gefunden, bin meinem Traummann begegnet, habe Traumwohnungen bewohnt und tiefe Freundschaften geschlossen. Und übrigens, einen Traumgarten besitze ich mittlerweile auch. Genügend Gründe also, meinen runden Jahrestag mit Braunschweig gebührend zu feiern – mit einem perfekten Rendezvous in der Löwenstadt.

17:30 Uhr, Aperitif: Cocktails gegen die Aufregung

Ein Rendezvous ist ja ziemlich aufregend. Um die Aufregung zu legen und um mich und meine Verabredung auf den Abend einzustimmen, treffen wir uns in der Rudas Bar auf einen Aperitif. Neben der sehr umfangreichen Gin-Karte überzeugt mich hier das Ambiente: Gemütlich modern (Einrichtung) und trotzdem anonym (Hotelbar) – genau die richtige Mischung für das erste Treffen und Kennenlernen. Und auch wenn man – wie ich – die Begleitung schon länger kennt, ist die Bar im FourSide Hotel perfekter Start für einen langen Abend.

18:30 Uhr, 1. Hauptgang: Dinner for Two

Nachdem sich die erste Aufregung gelegt hat, ist es Zeit den Magen zu füllen. Denn wie sagte Virginia Wolf so schön: „Man kann nicht gut denken, gut lieben, gut schlafen, wenn man nicht gut gegessen hat.“ Und da der Abend noch lang und die Begleitung unterhaltsam ist, brauche ich gutes Essen. Zum Beispiel aus dem Saz. Das Restaurant in der Nähe des Radeklints bietet herzhaft duftende, authentisch anatolische Gerichte, ein herzliches Willkommen und zum Nachnachtisch einen bekömmlichen Mokka. In dem familiären Restaurant schaut auch niemand komisch, wenn ich das Essen vom Teller meines Begleiters probiere – schließlich geht es bei einem Dinner for Two doch ums gemeinsames Essen, oder?

20:00 Uhr, 2. Hauptgang: Ausgezeichnete Kinokultur

Gestärkt geht es zurück in die Innenstadt. Für meine Date Night habe ich einen Film im Universum Filmtheater ausgesucht. Die Programmmacherinnen und -macher des Universums wurden schon mehrfach für ihr exzellentes Gespür bei der Programmgestaltung und Filmauswahl ausgezeichnet, zuletzt 2018 mit dem Kinoprogrammpreis der nordmedia. Gezeigt werden vor allem neue deutsche Filme, Arthouse-Kino und Dokumentarfilme. Besonders angetan bin ich von der Reihe Sound on Screen, die gemeinsam mit dem Café Riptide durchgeführt wird und bei der Filme über bedeutende Musikerinnen und Musiker gezeigt werden.

Voller Kinosaal beim Braunschweig International Filmfestival im Universum Filmtheater. Foto: BSM / Marek Kruszewski

Voller Kinosaal beim Braunschweig International Filmfestival im Universum Filmtheater. Foto: BSM / Marek Kruszewski

22:00 Uhr, Savoury: Spaziergang durch die Stadt

Das Essen, der Film – ich bin ein bisschen schläfrig geworden. Weil die Nacht aber noch jung ist, muss frische Luft die müden Glieder wieder aufwecken. Zu zweit spazieren wir durch die Innenstadt, vorbei am Wahrzeichen Braunschweigs, dem Braunschweiger Löwen, durch das Magniviertel, wo wir in der makery noch einen kurzen Getränkestopp einlegen. Anschließend geht es weiter durch den Museumspark entlang der Jasperallee hinein in den Prinzenpark. Hier befindet sich unser Ziel: die Aussichtsplattform auf dem Nußberg.

Der Braunschweiger Löwe ist seit 1166 auf dem Burgplatz und wacht über die Burg Dankwarderode. Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH

Der Braunschweiger Löwe ist seit 1166 auf dem Burgplatz und wacht über die Burg Dankwarderode. Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH

23:00 Uhr, Dessert: In die Sterne schauen

Ein echtes Rendezvous muss romantisch enden, deshalb betrachten wir gemeinsam die Sterne. Das geht natürlich nur in einer klaren Nacht, aber dann ist es umso schöner. Gerade in dieser kalten Jahreszeit, wenn mein Mann mich ein wenig wärmen muss … Emanzipation hin oder her, ein bisschen Romantik gehört für mich dazu!

Ob ich beim Blick in die Sterne meine Zukunft lesen kann? So weit reichen meine astrologischen Kenntnisse nicht. Aber ich bin mir sicher, auch die nächsten Jahre hier mit Braunschweig zu verbringen. Wie es sich gehört, in einer echten Liebesgeschichte.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

© Braunschweig Stadtmarketing GmbH (BSM)