Gaumenschmaus bei Glückswaffel

Seit September befindet sich mit Glückswaffel ein im wahrsten Sinne des Wortes süßer Laden in der Braunschweiger Innenstadt. Höchste Zeit, dem Café einen Besuch abzustatten, denn was könnte es zur Herbstzeit schöneres geben, als in gemütlichem Ambiente eine leckere Waffel zu verspeisen?

Der Duft von frisch gebackenen Waffeln liegt in der Luft, als ich Glückswaffel betrete. Die Verkäuferin an der Theke begrüßt mich herzlich. Das gehört zum Konzept: Bei Glückswaffel werden die Kundinnen und Kunden geduzt und gleich bei der Bestellung nach ihrem Namen gefragt. „Damit ist das Eis gebrochen und die Leute fühlen sich gleich viel wohler“, erklärt mir einer der Betreiber von Glückswaffel. Der Wohlfühlfaktor ist ihnen besonders wichtig, denn hinter Glückswaffel steckt ein wahres Familienunternehmen.

Hier werden süße Träume wahr: An der Theke gibt es Leckereien aller Art. Foto: BSM

Hier werden süße Träume wahr: An der Theke gibt es Leckereien aller Art. Foto: BSM

Geheimrezept Familienunternehmen

Dass das dreiköpfige Gründerteam einer Familie angehört, merkt man an der Art ihrer Zusammenarbeit sofort. Mit Glückswaffel springen die Betreiber auf den aktuellen Trend eines Konzepts auf, der den Service eines Cafés mit den Vorteilen der Selbstbedienung vereint. Ich wähle eine Waffel aus, entscheide selber, welche Leckereien diese schmücken sollen und setze mich anschließend bequem hin und warte auf meine Waffel nach Wunsch, die mir an den Tisch gebracht wird. „In Holland beispielsweise sind „Waffeln To Go“ schon viel verbreiteter als in Deutschland. Dort gibt es sogenannte Waffeldöner, das sind Waffeln in handlichen Papptaschen, die unterwegs verspeist werden können“, erzählt mir einer der Glückswaffel-Chefs.

Leckere Vielfalt

An der Theke gibt es wechselnde saisonale Zutaten. Foto: BSM

An der Theke gibt es wechselnde saisonale Zutaten. Foto: BSM

Gäste können zwischen einem herkömmlichen Teig, der sogenannten „Glückswaffel“ sowie einer veganen oder besonders proteinhaltigen Alternative wählen. Während bei der Rezeptur der veganen Waffel komplett auf tierische Inhaltsstoffe verzichtet wurde, ist der Teig der Protein-Waffel „low carb“, also weniger kohlenhydratreich und dafür proteinhaltiger. Ich entscheide mich heute für die herkömmliche Glückswaffel-Variante und lebe mich dann aus: Ich darf noch eine Soße, zwei Früchte, ein Special (zur Auswahl stehen Süßigkeiten wie Kinder Schokolade, Toffifee, Giotto und viele mehr), sowie ein Topping wählen, die meine Waffel verfeinern sollen. Diese fünf Zutaten sind bei jeder Waffel inklusive und wechseln saisonal. Zur Winterzeit sind schon bald Früchte wie Granatapfel sowie Zimt-Toppings erhältlich. Als bekennende Schokoliebhaberin fällt mir meine Entscheidung nicht besonders schwer, meine Waffel besteht neben frischen Erdbeeren und Heidelbeeren aus Kinder Schokolade, Schokosoße und Schokoraspeln. „Das Bestellprozedere ist so optimiert, dass die Kunden nach der Bestellung maximal fünf Minuten auf ihre Waffel warten müssen“, erzählt mir der Chef. Das klingt vielversprechend, denn bei dem Anblick der Zubereitung meiner Waffel läuft mir das Wasser im Mund zusammen.

Hausgemachtes Waffelrezept

Bei Glückswaffel können sich Gäste ihre Waffel nach Wunsch belegen. Foto: BSM

Bei Glückswaffel können sich Gäste ihre Waffel nach Wunsch belegen. Foto: BSM

Der hintere Teil des Cafés ist vom Verkaufsbereich durch eine kleine Treppe getrennt. Während ich die paar Stufen hinuntergehe, begleitet mich einer der Geschäftsführer zu meinem Platz und erzählt mir, was die Glückswaffel ausmacht: „Hinter dem Waffelrezept steckt eine ausgetüftelte Rezeptur, wofür wir uns viel Zeit gelassen haben. Der Teig darf nicht zu süß sein, da die Waffel ja noch belegt wird, die richtige Konsistenz muss er haben, sowie locker und fluffig sein“. Und siehe da, kaum sind fünf Minuten um, liegt sie zum Verspeisen bereit: Meine persönliche Glückswaffel mit Stadtmarketing-Aufschrift. Von der Fluffigkeit des Teiges kann ich mich nun überzeugen und schon nach den ersten Bissen kann ich bestätigen: Super lecker! Auch das bisherige Feedback der Braunschweigerinnen und Braunschweiger ist sehr gut, wie ich erfahre. „Über Facebook bekommen wir unheimlich viel Lob, was für uns als Familie eine zusätzliche Motivation ist“, sagt der Geschäftsführer.

Gemütliche Wohnzimmer-Atmosphäre

Gemütlich und individuell ist die Einrichtung bei Glückswaffel. Foto: BSM

Gemütlich und individuell ist die Einrichtung bei Glückswaffel. Foto: BSM

Großes Lob von mir bekommt die Glückswaffel-Familie auch für die liebevolle und individuelle Einrichtung. Hier war kein Innenarchitekt am Werk, sondern die Betreiber höchstpersönlich. Stühle und Tische wurden selber zusammengeschraubt, Ideen für Wanddekorationen geplant und umgesetzt und damit für echte Wohlfühl-Atmosphäre gesorgt. Ich bin erstaunt, wie kreativ die Einrichtung ist: An einer Wandecke sind beispielsweise Bücher fixiert, die offenstehen und deren Seiten betrachtet werden können.

Lesen kann man auch an der danebenliegenden Eckwand, an der Schilder mit Sprüchen hängen. Ein Spruch fällt mir dabei besonders ins Auge: „Willst du glücklich sein? Dann sei es“ steht dort geschrieben. Ein Spruch, den ich mir zu Herzen nehme und nochmal in meine leckere Glückswaffel beiße.

Informationen

Glückswaffel
Langer Hof 2b, 38100 Braunschweig
https://www.facebook.com/glueckswaffelbraunschweig

Öffnungszeiten

Di-Fr: 11:00 bis 20:00 Uhr
Sa-So: 12:00 bis 20:00 Uhr

Beitragsbild: Bei Glückwaffel gibt es leckere hausgemachte Waffeln. Foto: BSM

4 Kommentare zu “Gaumenschmaus bei Glückswaffel

  1. Larissa Schwandt Larissa Schwandt sagt:

    Hallo Manorainjan,
    grundsätzlich bleibt es unseren Interviewpartnern selbst überlassen, ob sie mit Namen/Foto auf unserem Löwenstadtblog erscheinen möchten.
    Viele Grüße

  2. Manorainjan sagt:

    Selbstverständlich.
    Also ist die Familie fotoscheu.
    Auf facebook zeigt ja auch keiner von denen sein face 😉

  3. Manorainjan sagt:

    Der Facebooseite https://www.facebook.com/glueckswaffelbraunschweig kann man dann auch die Adresse entnehmen 😉

    Langer Hof 2b
    38100 Braunschweig

  4. Manorainjan sagt:

    Diesmal keine Fotos von den Betreibern? Wo bleibt da die herzliche Begrüßung?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

© Braunschweig Stadtmarketing GmbH (BSM)