10 Tipps für den Sommer 2017

Die Sommerferien stehen vor der Tür, Zeit für uns, Sie mit den besten Tipps für den Sommer in der Löwenstadt zu versorgen. Wir verraten Ihnen hier, was Sie auf keinen Fall verpassen dürfen.

1. Ab auf die Oker

Gegenverkehr auf der Oker: Bei gutem Wetter ist gefühlt ganz Braunschweig auf der Oker unterwegs. Foto: BSM/Daniel Möller

Gegenverkehr auf der Oker: Bei gutem Wetter ist gefühlt ganz Braunschweig auf der Oker unterwegs. Foto: BSM/Daniel Möller

Ein Braunschweiger Sommer, ohne auf der Oker gewesen zu sein, ist kein Sommer. Ob mit eigenem Gefährt oder geliehenem Kanu, ob bei einer geführten Floßfahrt oder einer besonderen Lesungsfahrt: Einmal über die Oker schippern ist ein Muss. Wo und wie Sie sich ein Kanu leihen können und welche Stadtführungen auf der Oker angeboten werden, erfahren Sie auf der Internetseite Stadt an der Oker.

2. Picknicken

Doch an Blumen fehlt´s im Revier, Sie nimmt geputzte Menschen dafür.  Foto: Gerald Grote

Foto: Gerald Grote

Was gibt es Schöneres als ein leckeres Picknick an einem Sommerabend? Möglichkeiten für ein lauschiges Picknick zu zweit oder mit Freunden, mit Grill oder ohne bieten die vielen Parks und Grünanlagen in der Löwenstadt. Und zu essen? Wie wäre es zum Beispiel mit einem gratinierten Mumme-Mozzarella-Pfirsich? Die sind ganz fix gezaubert und machen Sie zum Picknickexperten. Dass im Anschluss alles in die Picknicktaschen verstaut und aufgeräumt wird, sollte selbstverständlich sein. Guten Appetit!

3. Baden gehen

Nur fliegen ist schöner: Ein Sprung vom 10m-Turm im Freibad Bürgerpark. Foto: BSM / okerland-archiv

Nur fliegen ist schöner: Ein Sprung vom 10m-Turm im Freibad Bürgerpark. Foto: BSM / okerland-archiv

Es ist Sommer! Glücklich, wer jetzt Ferien oder Urlaub hat, um die sonnigen Tage ganz spontan für einen beherzten Sprung ins kühle Nass zu nutzen. Allen anderen bleibt der Sprung in den Feierabend, auch eine schöne Vorstellung. Nur wo lässt es sich in der Löwenstadt am besten baden? Vom Raffteichbad bis Kennel-Bad gibt es hier eine Liste.

4. Kennel-Bad mit Pier 38

Neuer Hotspot in diesem Sommer ist das Pier 38 im Kennel-Bad: Auf dem „Muscle-Beach“, eine Art Strandfitnessstudio, einem Beachvolleyballfeld, einem Basketball-Court und im Naturbad können Sie sich an der frischen Luft auspowern, anschließend genießen Sie einen leckeren Cocktail auf der Sonnenterrasse. Oder Sie kommen gleich einfach nur zum Genießen.

5. soldekk

Dachterasse mit Bar und Ausblick - das soldekk in Braunschweig

Soldekk – die neue Rooftopbar in Braunschweig. Foto: BSM

Leckere Cocktails und schmackhaftes Essen gibt es auch auf dem kürzlich eröffneten soldekk, kostenlos dazu gibt es hier noch einen tollen Ausblick über die Dächer der Stadt. soldekk ist norwegisch für Sonnendeck und mit den selbstgebauten Holzmöbeln, den immergrünen Pflanzen und eine Portion hygge, was zwar dänisch ist, aber perfekt das skandinavische Lebensgefühl ausdrückt, fühlt man sich gleich wie im Urlaub.

6. Ausblick vom Andreasturm

Blick vom Südturm der Kirche St. Andreas auf Braunschweig

Blick vom Südturm der Kirche St. Andreas auf Braunschweig

Einen noch besseren Ausblick über die Stadt haben Sie vom Andreasturm. Im Reformationsjahr ist der Aufstieg der 389 Stufen des höchsten Kirchturms Braunschweigs kostenlos. Gerade im Sommer, wenn weder Regen noch Nebel die Sicht einschränken, haben Sie von der 72 hohen Plattform einen spektakulären Blick über die Stadt.

7. Raffteich Open Air

Das Raffteich Open Air ist ein Muss für Musikliebhaber. Foto: BSM / Daniel Möller

Das Raffteich Open Air ist ein Muss für Musikliebhaber. Foto: BSM / Daniel Möller

Spektakulär werden auch die Konzerte beim Raffteich Open Air in diesem Sommer. Philipp Poisel, Silbermond und ALLE FARBEN geben sich die Ehre und heizen das Publikum im Freibad richtig ein.

8. Eisessen

Ganz meine Devise. :) Foto: BSM

Ganz meine Devise. :) Foto: BSM

Wem die Tipps bislang zu heiß sind und wer sich nach Abkühlung sehnt, dem sei die Eis-Safari unserer Kollegin Annika empfohlen. Annika hat sich durch sämtliche Eisdielen der Löwenstadt probiert, um das beste Eis zu finden. Ob sie erfolgreich war?

9. sommerstadtgarten

Abkühlen können Sie sich in diesem Sommer auch auf dem Kohlmarkt. Vom 28. Juli bis 20. August finden Sie dort den sommerstadtgarten, ein Garten mitten in der Stadt. Ob zum Entspannen, Lesen oder Spielen, hier finden Sie ein kleines Stück Erholung inmitten des städtischen Treibens. Am Wochenende wird es besondere Veranstaltungen und Musik regionaler Künstler geben. Mehr Informationen zum Programm finden Sie in Kürze hier.

10. Abkühlung im Herzog Anton Ulrich-Museum

Nach umfangreichen Sanierungsarbeiten öffnet das Museum am 23. Oktober wieder seine Pforten. Foto: C. Cordes, Herzog Anton Ulrich-Museum

Nach umfangreichen Sanierungsarbeiten öffnet das Museum am 23. Oktober wieder seine Pforten. Foto: C. Cordes, Herzog Anton Ulrich-Museum

Wenn die Temperaturen sich auf dem Thermometer jenseits der 28 Grad einpendeln, hilft nur noch der Rückzug in geschlossene Räume. Die schönsten Räume der Stadt gibt es im Herzog Anton Ulrich-Museum zu bewundern: Barocke Meister hängen hier an farbig bespannten Wänden und lassen die Hitze draußen ein wenig vergessen.

Mehr Tipps für den Sommer in Braunschweig gibt es unter www.braunschweig.de/sommer.

Artikelbild: BSM/Daniel Möller

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

© Braunschweig Stadtmarketing GmbH (BSM)