10 Dinge im Herbst

Die Tage werden kürzer, die Nächte kühler und die Bäume tauschen ihr strahlend grünes Kleid gegen ein warmleuchtend rot-orangenes: Der Herbst erobert die Löwenstadt. Mit ihm kommen spannende Veranstaltungen und so manches Alltägliches bekommt einen ganz neuen Stellenwert. Beispielsweise eine frisch zubereitete Suppe, die an kühlen Herbsttagen von innen wärmt. Oder aber ein guter Krimi, der einem an grauen Tagen einen besonders schönen Schauer über den Rücken jagt. Folgende zehn Dinge sollten Sie sich diesen Herbst in Braunschweig nicht entgehen lassen.

Kunst genießen

Das Familienbild von Rembrandt wird gehängt. Foto: Cordes, HAUM

Letzte Arbeiten in der Gemäldegalerie: Das Familienbild von Rembrandt wird an die neu bespannte Wand gehängt. Foto: Cordes, HAUM

Am 23. Oktober ist es endlich soweit: Nach siebenjähriger Sanierung öffnet das Herzog Anton Ulrich-Museum neu und lädt ein zum Kunstgenuss auf höchstem Niveau. Die neukonzipierten Museumsräume erstrahlen in leuchtenden Farben, 4.000 Kunstwerke bilden auf 4.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche 3.000 Jahre Kunstgeschichte ab. Unsere Redaktion durfte bereits einen ersten Blick in die Ausstellung werfen und die eine oder andere Kollegin war nur schwer dazu zu bewegen, das Museum wieder zu verlassen. Neugierig geworden? Na dann: Lassen Sie sich verführen!

Herzog Anton Ulrich-Museum | Museumstraße 1 | 38100 Braunschweig

Spazieren gehen

Morgensonne im Prinzenpark. Foto: Gerald Grote

Morgensonne im Prinzenpark. Foto: Gerald Grote

Im Herbst verwandelt sich das satte Grün der Blätter in leuchtende Gelb- und Rottöne und beim Laufen entlang von Bäumen gesäumter Wege knistert es so schön unter den Schuhen. Der Herbst ist meine liebste Jahreszeit für ausgedehnte Spaziergänge. Wie praktisch, dass in Braunschweig zahlreiche Parks und Wälder direkt vor der Haustür liegen. Genauso gern im Herbst draußen unterwegs wie ich ist wohl auch Gerald Grote, der uns für den Blog seine schönsten Herbstbilder der Löwenstadt zur Verfügung gestellt hat.

Übersicht über Parkanlagen in Braunschweig

Eine warme Suppe genießen

Suppe, drei Salate und ein Getränk sind das Kunterbunte Menü im Bellybottonfood. Foto: BSM

Suppe, drei Salate und ein Getränk sind das Kunterbunte Menü im Bellybottonfood. Foto: BSM

Nichts wärmt besser an trüben, kalten Herbsttagen als ein Teller Suppe. Da trifft es sich gut, dass wir in Braunschweig ein paar echte Suppen-Experten am Start haben. Zum Beispiel die Köpfe hinter der Suppenbar „Ut’n grooten Pott“ auf dem Kohlmarkt. Hier gibt es täglich warme, deftige Suppe für den kleinen und den großen Hunger. Erbsen- und Gulaschsuppe sind fester Bestandteil der Speisekarte, außerdem gehören immer eine vegetarische oder manchmal sogar eine vegane Suppe zum Angebot. Lecker-cremige Tagessuppen gibt es im Deli Circle am Welfenhof. Die Suppen kommen frisch aus der Restaurantküche von Rudas‘ Restaurant nebenan und sind ein besonderes Gaumenvergnügen. Für ein gutes Bauchgefühl sorgen die Suppen von bellybuttonfood in der Dompassage. Monika Szpiech und ihr Team haben es sich zur Aufgabe gemacht haben, hier nur echtes, ökologisches Essen anzubieten.

Kriminell spannend …

Liebhaber schaurig schöner Kriminalgeschichten kommen im Herbst voll auf ihre Kosten: Vom 23. Oktober bis zum 4. November veranstaltet die Buchhandlung Graff das Braunschweiger Krimifestival. Packende Lesungen gepaart mit Theatervorstellungen und Konzerten begeistern knapp zwei Wochen lang an verschieden Spielorten in Braunschweig das Publikum. Wer noch Karten für die Veranstaltungen haben möchte, muss schnell sein – die ersten Termine sind bereits ausverkauft.

Braunschweiger Krimifestival | Veranstaltungsorte in ganz Braunschweig

Schau mir in die Augen, Kleines

Im letzten Jahr blickte uns Daniel Craig von den leuchtend gelben Filmfestival-Plakaten entgegen. Haben Sie schon eine Ahnung, zu wem die Augen des diesjährigen Motives gehören? Als ältestes Filmfestival Niedersachsens zeigt das „Braunschweig International Filmfestival“ vom 7. bis zum 13. November zahlreiche Lang- und Kurzfilme. Auch in diesem Jahr können sich die Besucher wieder auf Welt-, Europa- bzw. Deutschlandpremieren freuen. Erstmals kooperiert das Filmfestival mit dem Universum Filmtheater und zeigt im Rahmen der „Futurale“ sieben Dokumentarfilme zum Thema „Arbeiten 4.0“

30. Braunschweig International Filmfestival | Neue Straße 8 | 38100 Braunschweig

Eine Auszeit nehmen

Sich zurücklehnen, entspannen, die Seele baumeln lassen: Wer sich nach einer kleinen Wellnessbehandlung sehnt, muss dafür gar nicht weit weg fahren. Die Wasserwelt hat zum Beispiel ein breites Repertoire an Massagen, Bäder-Variationen und kosmetischen Anwendungen, die sowohl einzeln als auch als Paarmassagen angeboten werden. Dabei reicht die Auswahl von klassischen Vital- und Aromaöl-Anwendungen über exotische Lomi-Lomi-Nui-Massagen bis hin zu entspannenden Bädern mit ausgesuchten Badezusätzen und stimmungsvollem Kerzenschein.

Wasserwelt | Am Schützenplatz 1 | 38114 Braunschweig

Wie das duftet!

Der Spezialitätenmarkt auf dem Kohlmarkt. Foto: BSM/Marek Kruszewski

Der Spezialitätenmarkt auf dem Kohlmarkt. Foto: BSM/Marek Kruszewski

Ein Wochenende im Jahr widmen die Braunschweigerinnen und Braunschweiger traditionell der doppelten Segelschiffmumme. Einst Reiseproviant für Seefahrer, ist der dickflüssige Malzextrakt heute aus Braunschweigs Küchen nicht mehr wegzudenken. Wie vielseitig die Mumme anwendbar ist, beweisen am 5. und 6. November zur mummegenussmeile die Gastronomen entlang der Nibelungen-Schlemmer-Meile auf dem Platz der Deutschen Einheit. Feinschmecker und Naschkatzen dürfen sich auf den Spezialitätenmarkt auf dem Kohlmarkt freuen. Händler und Schausteller aus Braunschweig und der Region bieten hier vielfältige Köstlichkeiten mit und ohne Mumme an. Zusätzlich haben am Sonntag die Geschäfte von 13:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.

mummegenussmeile | Braunschweiger Innenstadt

Stadtführung eat-the-world

Ein Fest für die Geschmacksnerven ist auch die Stadtführung eat-the-world, die am 10. September ihre Premiere in Braunschweig feierte und wöchentlich angeboten wird. Etwa drei Stunden dauert die geführte Tour, bei der Sie die Stadt von ihrer kulinarischen Seite kennenlernen. Zu den Genuss-Stationen gehören unter anderen eine Bäckerei, ein regionaler Burgerladen und ein Delikatessengeschäft. In diesem Sinne: Guten Appetit!

eat-the-world | Buchung bis eine Stunde vor Beginn möglich | Dauer etwa drei Stunden | Preis: 33€ pro Teilnehmer

Festival Weitblick

Im Theater Fadenschein tanzen im Herbst Puppen aus aller Welt. Foto: BSM/Marek Kruszewski

Im Theater Fadenschein tanzen im Herbst Puppen aus aller Welt. Foto: BSM/Marek Kruszewski

Vom 15. bis zum 23. Oktober holt das Theater Fadenschein für das Festival Weitblick außergewöhnliche Theatergruppen aus ganz Europa nach Braunschweig. Eine Woche lang zeigen Figurenspieler aus Ungarn, Israel, Frankreich und vielen anderen Ländern ihr Können und lassen buchstäblich die Puppen tanzen.

Festival Weitblick des Theaters Fadenschein | verschiedene Orte

Galerien besuchen

Allgemeiner Konsumverein. Foto: BSM/Marek Kruszewski

Allgemeiner Konsumverein. Foto: BSM/Marek Kruszewski

Leider zeigt sich der Herbst nicht immer von seiner goldgelben Seite. Mein Tipp für regnerische Tage: Nutzen Sie die Gelegenheit, die verschiedenen Galerien der Stadt zu erkunden. Im Kunstverein sind beispielsweise aktuell die Werke der Künstler Klara Liden und Karl Holmqvist sowie die Arbeiten von David Douardes zu sehen. Der Allgemeine Konsumverein zeigt vom 25. September bis zum 3. Oktober die Klangkunstausstellung „Stille und Krach“ und im einRaum 5-7 rück ein Künstlerduo aus Hannover mit der Ausstellung „Nicht von Pappe“ das gleichnamige Material in den Vordergrund.

Übersicht über Ausstellungen und Galerien in Braunschweig

(Titelbild: BSM/Gerald Grote)

Hinterlassen Sie einen Kommentar

© Braunschweig Stadtmarketing GmbH (BSM)